Kinos

  • Filmforum Höchst

    Das "Filmforum Höchst" zeigt seit 1975 eine anspruchsvolle Mischung aus internationalen Arthouse-Filmen: Vom Publikumsliebling bis zum Geheimtipp.

    Mehr Informationen
  • Kino des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum

    Das Kino des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, ein kommunales Kino aus der ersten Generation, vermittelt seit 1971 anspruchsvolle Filmkultur in Frankfurt.

    Mehr Informationen
  • Mal seh'n Kino

    Das Programm des kleinen, gemütlichen "Mal seh'n" Kinos, das mit modernster Vorführtechnik ausgestattet ist, deckt die gesamte Bandbreite des zeitgenössischen Kinos abseits des Mainstream ab. Im November 2009 feierte das sympathische Programmkino seinen 25. Geburtstag.

    Mehr Informationen
  • naxos.KINO

    naxos.Kino zeigt jeweils am Dienstagabend einen besonderen Dokumentarfilm und lädt im Anschluss ein zum ausführlichen Filmgespräch mit den Regisseur/innen und Fachleuten zum Filmthema.

    Mehr Informationen
  • Orfeo's Erben

    Das Programm des "Orfeo's Erben" setzt sich in erster Linie aus internationalen Independent-Produktionen und gelegentlichen Abstechern in den gehobenen Hollywoodfilm zusammen.

    Mehr Informationen
  • Pupille

    Seit mehr als 60 Jahren gibt es das von Studenten der Frankfurter Goethe-Universität gegründete und betriebene "Pupille-Kino" - ein früher studentischer Vorläufer der Frankfurter Programmkino-Bewegung.

    Mehr Informationen
  • Cinéma – Arthouse Kino Frankfurt

    Am 31. August 1956 öffnete das Cinéma am Roßmarkt 7. Heute ist es das letzte erhaltene Innenstadtkino aus den 1950er Jahren. 2016 wurde das Cinéma umgebaut und renoviert und erstrahlt im Retro-Vintage-Look. 

    Mehr Informationen
  • Eldorado – Arthouse Kino Frankfurt

    1912 wurde das heutige Eldorado unter dem Namen „Scala-Lichtspiele“ in der der Schäfergasse 29 eröffnet. Heute ist es das älteste noch erhaltene Kino Frankfurts. Seit Frühjahr 2021 ist es eines der drei Arthouse Kinos Frankfurts.

     
    Mehr Informationen
  •  
    E-Kinos

    Die Geschichte der E-Kinos begann am 29. August 1952, als Ludwig Reichard an der Frankfurter Hauptwache ein Erstaufführungstheater, den „Europa Palast“ eröffnete - die heutigen EKINOS. Heute werden die E-Kinos in dritter Generation von der Familie betrieben.

    Mehr Informationen
  • Harmonie – Arthouse Kino Frankfurt
    1920 erstmals in der Dreieichstraße eröffnet, ist die Harmonie das zweitälteste noch bestehende Kino in Frankfurt.
    Das Programm zeigt neben aktuellen Filmen auch Filmpremieren mit Gesprächen und hat ein umfangreiches Angebot an Filmreihen etabliert. 
     
    Mehr Informationen
Seite 1 von 2
1
2