Kinos in Frankfurt

1 2 3 4 
1 2 3 4 
1 2 3 4 
1 2 3 4 

Trotz der Krisen, die das Kino seit seiner Entstehung erlebte, haben sich 14 Kinos in Frankfurt erhalten.

Kommunal ist heute allein das mehrfach preisgekrönte Filmforum Höchst, 1975 aus einer studentischen Initiative entstanden. Das DFF - Deutsche Filmmuseum & Filminstitut e.V.  beherbergt das ehemalige "Kommunale Kino", welches seit seiner Gründung 1971 anspruchsvolles Filmprogramm zeigt.

Das von Filmschaffenden und Cineasten 1984 gegründete Mal Seh‘n Kino zeigt nicht nur herausragende Filme, das atmosphärische Café ist ein beliebter Treffpunkt für die Frankfurter Filmszene im Norden der Stadt. Im Westen erfüllt diese Funktion das Orfeos Erben und im Südes das Harmonie Kino aus den 1920er Jahren. Ein Hauch der Glanzzeit der Frankfurter Frühgeschichte des Kinos hat sich im ältesten erhaltenen Kino der Stadt, dem 1912 erst- und 1947 wiedereröffneten Eldorado (damals Scala Lichtspiele) bewahrt. Das Kino Cinema im Zentrum der Stadt ist das letzte erhaltene Kino aus der Wirtschaftswunderzeit, gegründet 1956.