Günes Theater

 

In Frankfurt am Main fand das Günes Theater, das ursprünglich in Ankara beheimatet war, einen Ort, an dem es seine Arbeit weiterführen konnte.


Als 2002 von der UNESCO das Nâzim Hikmet Jahr ausgerufen wurde, inszenierte das Günes Theater gemeinsam mit dem Membran-Theater Wiesbaden das mehrsprachige Theaterstück „Bu Yürek“ – „Testament“. Die Europapremiere des Stücks fand in Frankfurt statt und wurde in anderen deutschen Städten, in Frankreich, den Niederlanden, der Schweiz und in der Türkei aufgeführt. Diesem ersten international erfolgreichen und mehrsprachigen Theaterprojekt ließ das Günes Theater weitere Produktionen in dieser „babylonischen“ Theaterform folgen. „Die asiatischen Bakchen“ (2009), das im Rahmen des Großprojekts „europäisch-türkische Theaterbegegnung“ entstand, schuf eine weitere Plattform auf der interkulturelle Kommunikation in vielen Facetten praktisch dargestellt wird.


Neben der Ensemblearbeit widmet sich das Günes Theater der schauspielerischen Arbeit mit Kindern und unter dem Titel „Kleines Welttheater“ auch der beruflichen Bildung junger Erwachsener.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden
oro da! e.V. - Verein zur Förderung Interkultureller Kunst, Kommunikation und Bildung
Rebstöcker Straße 49 d
60326 Frankfurt am Main