Kinder- und Jugendtheater im Zoogesellschaftshaus

 

Under construction: Hier wird (ein) Theater gemacht!
Frankfurt bekommt einen neuen Ort für junges Publikum

Frankfurt am Main bekommt ein eigenständiges städtisches Theater für Kinder- und Jugendliche im Zoogesellschaftshaus. In dem eindrucksvollen Bau direkt am und im Zoo soll nach einem Umbau vieles ermöglicht werden: Theater, Tanz, Performatives, herausragende Produktionen aus Frankfurt, Deutschland und der Welt - Künste zum selbst Erfahren und um Neues kennenzulernen. Theater, das mitnimmt, das anregt, das überrascht und ein junges Publikum begeistert – an einem eigenen Kulturort gezielt für junge Menschen aus Stadt und Region – herausragend gut erreichbar, mitten in der Stadt.

In Vorbereitung auf die Einrichtung einer neuen Bühne im Zoogesellschaftshaus wurde ein Nutzungs- und Betriebskonzept erarbeitet, das unten zum Download bereit steht.

In der Pressemitteilung vom 08.07.2021 finden Sie Informationen zum Sieger des Architektenwettwerbs.

Mehr Informationen:
https://zoogesellschaftshaus.de/

 

Das Theater kommt. Es wird gespielt im Zoogesellschaftshaus.
Ausschreibung für ortsspezifische Theaterproduktionen für Junges Publikum
(Realisation Oktober/November 2023.)

Der Prozess für ein neues städtisches Kinder- und Jugendtheater im Zoogesellschaftshsaus nimmt immer mehr Gestalt an. Die Vorbereitung zum Bau und Umbau und der Beteiligungsprozess für spätere Nutzer*innen und ein junges, vielfältiges Publikum sind in vollem Gange. In den letzten drei Jahren waren zudem immer wieder Gastspiele und Festivals im Haus um beispielhaft zu zeigen, was an diesem Ort einmal künstlerisch möglich sein soll.

2023 soll ein weiterer Schritt zur Bespielung des Zoogesellschaftshauses ermöglicht werden, um einen künstlerischen Blick auf dieses besondere Haus zu werfen, das in Zukunft den jungen Menschen in Frankfurt und Umgebung gewidmet wird. Auf dem Weg zu dem neuen Theater hat sich von Beginn an Frankfurts Freie Szene aktiv eingebracht und viefältige Künster:innen sind aktiv eingebunden - das Produzieren im Haus ist eine weitere Möglichkeit in dem Prozess künstlerisch Zeichen zu setzen.

Theaterschaffende, Künstlerinnen und Künstler, die in Frankfurt bereits ein Angebot für Junges Publikum gestalten oder sich dieser Zielgruppe widmen wollen, können dazu ein Konzept einreichen. Wesentlich ist die Auseinandersetzung mit dem Ort, mittels der darstellenden Künste, wie beispielsweise Tanz, Theater, Performance, Audio, Videowalks. Die Produktionen sollen Aufführungen im Zoogesellschaftshaus zum Ziel haben und sich mit den Gegebenheiten des Raumes, seinen Möglichkeiten, seiner Zukunft, Gegenwart und Geschichte auseinandersetzen wollen. Die Einbindung der Zielgruppe in die künstlerischen Vorhaben ist denkbar.

Für die Entwicklung einer künstlerischen Produktion lobt das Kulturamt Frankfurt am Main Projektmittel von bis zu 45.000€ aus.

Weitere 5.000€ können zusätzlich beantragt werden für ein integratives Begleitprogramm.

- Es können Vorhaben unterschiedlicher Größenordnung mit einer Projektskizze vorgeschlagen werden. Die Einwerbung weiterer Mittel wird empfohlen. Auch mehrere kleine Formate sind möglich.

- Geplant sind Aufführungswochenenden im letzten Quartal 2023.

- Das zusätzlich angeregte Begleitprogramm, soll als expliziten Vermittlungsformat an ein divers gedachtes Publikum gerichtet sein. Ziel ist ein eine breite Publikumsansprache und die Entwicklung des Hauses unter der Maßgabe von Beteiligung und Identifikation mit einem zentral gelegenen, neuen Ort für Junges Publikum.

- Probezeiten im Haus sind vorrausichtlich möglich und im Detail mit Zooverwaltung und Kulturamt zu planen.

- Es fallen keine Grundkosten an (Reinigung, Miete, Hausmeister) für die Nutzung des Hauses zu Aufführungen und ausgewählten Probezeiten. Das Kulturamt unterstützt und fördert nach Absprache zudem logistisch und je nach Format weitere Werbung und Ticketing.

- Ermutigt wird die Zusammenarbeit von zwei oder mehr Akteur:innen der freien Szene.

- Angaben: Projektbeschreibung, zu erreichende Altersgruppe, Beschreibung Vermittlungsangebote, KFP

- Konzepte können per Email eingereicht werden bis zum 15. Februar 2023. Die Auswahl erfolgt zeitnah.

- Bei Fragen unterstützt die Abteilung darstellende Künste und Kinder- und Jugendtheater im Kulturamt

Kontakt:
Kulturamt Frankfurt am Main
Projekt Jugendtheater im Zoogesellschaftshaus
Patricia Tratnik und Johannes Promnitz
Telefon: 069-212- 35694
kiju.zgh@stadt-frankfurt.de