Kinder- und Jugendtheater im Zoogesellschaftshaus

 

Under construction: Hier wird (ein) Theater gemacht!
Frankfurt bekommt einen neuen Ort für junges Publikum

Frankfurt am Main bekommt ein eigenständiges städtisches Theater für Kinder- und Jugendliche im Zoogesellschaftshaus. In dem eindrucksvollen Bau direkt am Zoo soll nach einem Umbau vieles ermöglicht werden: Theater, Tanz, Performatives, herausragende Produktionen aus Frankfurt, Deutschland und der Welt - Künste zum selbst Erfahren und um Neues kennenzulernen. Theater, das mitnimmt, das anregt, das überrascht und ein junges Publikum begeistert – an einem eigenen Kulturort gezielt für junge Menschen aus Stadt und Region – herausragend gut erreichbar, mitten in der Stadt.

Vom 26. bis 29. Juni 2020 findet ein großes Theaterfestival für junges Publikum in den Räumen des zukünftigen Theaters im Zoogesellschaftshaus statt. 22 Produktionen für alle Altersklassen sind hierzu eingeladen, mit denen die unterschiedlichsten Räume des Gebäudes bespielt werden. Veranstaltet wird das Festival von der Stadt Frankfurt und dem Paradiesvogel e.V., hinter dem sich ein Zusammenschluss verschiedener Gruppen der Frankfurter Kinder- und Jugendtheaterszene verbirgt.


Informationsveranstaltung im Zoogesellschaftshaus

Der aktuelle Stand der Planungsphase für das neue Kinder- und Jugendtheater in Frankfurt am Main wurde am 22. November 2019,15.00-17.00 Uhr, in einer Informationsveranstaltung durch die Dezernentin Ina Hartwig, die städtische Projektgruppe und Kooperationspartner vorgestellt.

Die Veranstaltung fand statt im Zoogesellschaftshaus am Alfred-Brehm-Platz  und richtete sich an interessierte Öffentlichkeit.

Nach der Begrüßung durch Kulturdezernentin Dr. Ina Hartwig gab der Leiter des Kinder- und Jugendtheaterzentrums in der Bundesrepublik Deutschland, Professor Gerd Taube, einen kurzen Impuls. Im Anschluss erläuterten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der städtischen Projektgruppe die konzeptionellen und planerischen Grundlagen für das Haus. Der neu gegründete Künstler*innen-Verein Paradiesvogel e.V. zeigte seine Perspektive auf das Projekt auf. Ab 16.30 Uhr konnte der große Saal im Zoogesellschaftshaus angeschaut werden.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden