Bibliothek und Textarchiv des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum

 

Mit dem hier ansässigen DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, das seine umfangreichen Bestände zu Film und Kino der Öffentlichkeit zugänglich macht, ist auch eine der bundesweit bedeutendsten filmwissenschaftlichen Spezialbibliotheken in Frankfurt zu finden.

Seit November 2009 sind Bibliothek und Textarchiv des DFF in der Deutschen Nationalbibliothek untergebracht, wo Nutzer aus den Bereichen Wissenschaft und Medien sowie interessierte Privatpersonen qualifiziert beraten und optimal betreut werden.

Die Bestände sind nicht ausleihbar und können vor Ort als Freihandbestand im Lesesaal (1. Stock) eingesehen und über den Magazindienst und das Servicebüro des Filminstituts genutzt werden. Die Benutzungsordnung und die Kostenordnung der Deutschen Nationalbibliothek gelten auch für die Bibliothek und das Textarchiv des DFF.

Die Fachbibliothek umfasst die seit 1949 gesammelten Bestände des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum. Zur Verfügung stehen rund 80.000 Publikationen zu Geschichte und Theorie des Films, zu Personen und Institutionen; zu einzelnen Filmen, Genres und Motiven; zur Filmwirtschaft und -technik sowie zu angrenzenden Sachgebieten; Filmromane und veröffentlichte Drehbücher. Einzigartig ist der historische Bestand von Filmbüchern und Filmbroschüren ab dem Jahr 1897 sowie zur Vorgeschichte des Films. Die Bibliothek sammelt auch so genannte „Graue Literatur“: Publikationen, die nicht im Buchhandel erschienen sind wie Materialien zu Filmfestivals, Ausstellungskataloge oder Hochschulschriften. Zahlreiche Werke liegen wie die komplette Ausgabe des "Film-Kurier" oder die "History of Photography" auf Mikrofilm vor. Rund 140 laufende deutsche und internationale Filmzeitschriften, ein einmaliger Bestand an historischen Zeitschriften sowie Filme auf Video und DVD ergänzen den Bestand.

Das Textarchiv, das über die größten Bestände Europas verfügt, bietet mit über 1 Million Presseartikeln zu Filmen, Personen und allgemeinen filmrelevanten Themen sowie Verleih- und Pressematerialien weitere Recherchemöglichkeiten (in Papierform oder auf Mikrofiche). In den Spezialsammlungen finden sich unter anderem 3.000 historische Zensurkarten und 40.000 Filmprogramme.

Das Servicebüro des DFF ist von Montag bis Freitag jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Jeden ersten Samstag im Monat können von 10 bis 18 Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung vorbestellte Medien genutzt werden.

 

 

Das Bibliotheks-Büro des DFF ist in der Deutschen Nationalbibliothek.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden
Bibliothek und Textarchiv des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum e.V.
Adickesallee 1
60322 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 961220430
Telefon +49 (0) 69 961220413
Telefon +49 (0) 69 961220414