Hennermanns Horde

1 2 3 4 5 
1 2 3 4 5 
1 2 3 4 5 
1 2 3 4 5 
1 2 3 4 5 

Hennermanns Horde nennt sich die Tanz-Company für junges Publikum um die Frankfurter Choreografin Célestine Hennermann.

All die Stücke von Hennermanns Horde denken von Anfang an die Vermittlung mit. Im Anschluss an die Vorstellungen sind die Kinder immer eingeladen, auf die Bühne zu kommen, den Raum zu erkunden und selbst – unter Anleitung der Tänzer*innen – in Bewegung zu kommen und das Gesehene nachzuempfinden. Außerdem bietet Hennermanns Horde ein auf die Stücke zugeschnittenes Vermittlungsangebot an, ganz nach dem Motto: Jedes Kind kann tanzen – unabhängig von Alter, Geschlecht oder Können. Gemeinsam mit den Kinder- und Jugendlichen können neue Formate entwickelt und Tanz ausprobiert und weitergedacht werden. Das reicht von physischen Einführungen, um inhaltlich und körperlich auf den bevorstehenden Theaterbesuch einzustimmen, über Kurz-Workshops im Anschluss an die Vorstellungen bis zu Langzeitprojekten wie Workshops, Tanz-AGs an Schulen, Horts und Kindergärten sowie Weiterbildungen für Lehrer*innen.

Seit zehn Jahren arbeitet die ehemalige Forsythe-Dramaturgin Hennermann im Tanzsektor für unterschiedliche Altersgruppen – von den Allerkleinsten bis zu Jugendlichen. 2015 wurde sie mit dem Karfunkel, dem Kinder- und Jugendtheaterpreis der Stadt Frankfurt, ausgezeichnet.

 

Zurück  |  Drucken  |  Versenden