Literatur im Römer

 

Mittwoch, 19. Oktober und Donnerstag, 20. Oktober, 20 Uhr
Literatur im Römer - Lesungen und Gespräche zur Frankfurter Buchmesse

Die traditionsreichste Literaturveranstaltung Frankfurts präsentiert an zwei Tagen zur Frankfurter Buchmesse in jedem Jahr Autoren und Autorinnen aus dem literarischen Herbstprogramm.

Mittwoch, 19. Oktober, 20 Uhr
Theresia Enzensberger „Auf See“
Norbert Gstrein „Vier Tage, drei Nächte“
Martin Kordić „Jahre mit Martha“
Shelly Kupferberg „Isidor“
Robert Menasse „Die Erweiterung“
Norbert Scheuer „Mutabor“
Alexandra Stahl „Wenn, dann trifft es uns beide“
Julia Wolf „Alte Mädchen“
Moderation: Anna Engel (hr2) und Gerwig Epkes

Donnerstag, 20. Oktober, 20 Uhr
Daniela Dröscher „Lügen über meine Mutter“
Amelie Fried „Traumfrau mit Ersatzteilen“
Andrej Kurkow „Samson und Nadjeschda“
Martin Mosebach „Taube und Wildente“
Christoph Peters „Der Sandkasten“
Melanie Raabe „Die Kunst des Verschwindens“
Sascha Reh „Raserei“
Bettina Scheiflinger „Erbgut“
Moderation: Cécile Schortmann (hr) und Martin Maria Schwarz (hr2-kultur)

Ort: Römerhallen
Eintritt frei (Einlass ab 19.15 Uhr)

Zurück  |  Drucken  |  Versenden