21.08.2010 - Das KUFTI knackt die 10.000 Marke

 

Die Kulturdezernentin
Dr. Ina Hartwig

PRESSEINFORMATION
21.08.2010


Das KUFTI knackt die 10.000 Marke


Innerhalb von zweieinhalb Monaten wurde das Kultur- und Freizeitticket bereits für 10.000 Kinder und Jugendliche beantragt. Das kostenfreie Ticket wurde 9.650 bestellt, die kostenpflichtige Karte mit 29 Euro im Jahr 350 erworben.
Kulturdezernentin Dr. Ina Hartwig freut sich über die vielen Bestellungen in den Sommerferien: „Die Bestellungen für das KUFTI wachsen seit Tag eins stetig an und zeigen ein weiteres Mal, wie groß der Bedarf nach Kunst und Kultur in unserer Stadt ist. Der Zugang zu Kultur und ihre Vermittlung sind Säulen der Frankfurter Kulturpolitik. Dazu gehört die Ermöglichung von Teilhabe an Kunst und Kultur, unabhängig von Herkunft oder finanzieller Situation. Ich freue mich schon jetzt auf die vielen neuen, jungen Besucherinnen und Besucher in den Häusern!“

Das KUFTI kann online über www.kufti.de oder mit Beantragung des Frankfurt Passes in den Sozialrathäusern bestellt werden und wird anschließend postalisch verschickt. Familien mit einem monatlichen Haushaltsnettoeinkommen von unter 4.500 Euro mit Wohnsitz, Schule oder KiTa in Frankfurt können das Ticket kostenlos beantragen. Für alle anderen kostet es, unabhängig vom Wohnsitz, 29 Euro im Jahr.

„Ich möchte nicht nur den beteiligten Häusern herzlich danken, sondern auch die Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Schulamt der Stadt Frankfurt sowie dem Jugend- und Sozialamt hervorheben. Mit der wertvollen Expertise und Unterstützung dieser Institutionen können wir das KUFTI gezielt und schnell unter die Frankfurter Kinder und Jugendlichen bringen“, sagt Kulturdezernentin Dr. Ina Hartwig.

Alle Informationen und teilnehmende Häuser gibt es unter www.kufti.de.


Dezernat Kultur und Wissenschaft
Pressesprecherin und Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit
Jana Kremin
Hausanschrift: Brückenstraße 3-7, 60594 Frankfurt am Main
Telefon: 069 – 212 49232; Fax: 069 – 212 97 49232
E-Mail: jana.kremin@stadt-frankfurt.de

Zurück  |  Drucken  |  Versenden