Junges Museum Frankfurt: Digitaler Rundgang durch die Ausstellung „Dagegen! Dafür? – Revolution. Macht. Geschichte.“

 

Einen spielerischen, unterhaltsamen Zugang zu wichtigen Kapiteln der Demokratiegeschichte verspricht der digitale Rundgang durch die Ausstellung „Dagegen! Dafür? – Revolution. Macht. Geschichte.“ Die 2020 im Jungen Museum Frankfurt zu Ende gegangene Ausstellung ist nun online verfügbar.

2011 Occupy Raumbild Ausstellung "Dagegen! Dafür!" © Junges Museum Frankfurt

Die Schau zeigt Revolutionen und Protestbewegungen der vergangenen 170 Jahre im Raum Frankfurt und ist als interaktive Zeitreise angelegt: Nach einem kurzen Einführungsvideo kann jede und jeder selbstständig auf Spurensuche gehen. Dafür stehen vier Ereignisse aus sehr unterschiedlichen Zeiträumen zur Auswahl:

* Die erste bürgerlich-demokratische Revolution 1848/1849, als Deutschlands erste Nationalversammlung in der Frankfurter Paulskirche tagte.

* Die Novemberrevolution von 1918, bei der mit Gründung der Weimarer Republik Frauen das Wahlrecht erstritten.

* Die Protestaktionen gegen den Bau der Startbahn 18 West des Frankfurter Flughafens, die in den 1980er-Jahren das Stadtgeschehen prägten.

* Das Occupy-Camp vor der Europäischen Zentralbank 2011/2012 als Teil einer weltweiten Protestbewegung gegen den Einfluss der Wirtschaft auf die Politik.

Die eigenständige Erkundung wird von einer animierten Navigatorin begleitet und durch Fragen unterstützt: http://mmg.historisches-museum-frankfurt.de/