studioNAXOS

 

studioNAXOS entstand 2014 aus dem Zusammenschluss von Studierenden der Hessischen Theaterakademie (HTA) in Reaktion auf die zunehmende Prekarisierung der Arbeits- und Lebensbereiche von Künstler*innen in Frankfurt & Hessen. Ziel war und ist die Etablierung eines Ortes, der ein gemeinsames Arbeiten jenseits und unabhängig von überkommenden Stadttheaterstrukturen und Freien-Szene-Hypes unter professionellen Bedingungen und mit einer langfristigen und selbstbestimmten Perspektive ermöglicht.

In Kooperation mit dem Theater Willy Praml wurde dafür die Naxoshalle als Spielstätte gefunden und dank der institutionellen Förderung durch das Kulturamt Frankfurt konnte die geistige und materielle Grundlage für die Herausbildung neuer Entwicklungen in den darstellenden Künsten und die Schaffung eines losen Ensembles erreicht werden.

Gegen die ständigen Orts-und Arbeitswechsel und die Auflösung von solidarischen Verbindungen konnte so ein Team zusammenwachsen, das seitdem versucht, den Mut zum künstlerischen Experiment zu fördern und durch partizipative und in die Öffentlichkeit hinein ragende Projekte zugleich Teil der lebendigen Stadtgesellschaft zu sein.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden
Links: