Atelierstipendium Bildende Kunst

 

Atelierstipendium Bildende Kunst

Frankfurt gilt als lebendiger, internationaler Standort für zeitgenössische Kunst. Ein Anreiz, um Kunstschaffende langfristig an Frankfurt zu binden, ist das Atelierstipendium Bildende Kunst. Es wird seit 2012 ausgelobt und richtet sich an Künstlerinnen und Künstler mit akademischem Abschluss im mittleren Lebensabschnitt, die ihren Lebens- und Arbeitsmittelpunkt in Frankfurt nachweisen können und trotz eigenwilliger, innovativer Positionen und einer kontinuierlichen Entwicklung und Ausstellungstätigkeit bislang den Anschluss an die nationale und internationale Kunstszene noch nicht gefunden haben.

Das Atelierstipendium ist neben der Projekt- und Atelierförderung ein weiterer Baustein, um dem Abwanderungsdruck von Künstlerinnen Künstlern entgegenzuwirken. Es bietet zudem einen Anreiz für die Künstlerinnen und Künstler, die sich bewusst für den Standort Frankfurt entschieden haben.

Das Atelierstipendium umfasst die Übernahme der Ateliermiete für zwölf Monate bis zu einem Höchstbetrag von 7.000 Euro. Am Ende des Stipendiums soll das aktuelle Werk der Öffentlichkeit in der AusstellungsHalle 1A vorgestellt werden.

Bisherige Preisträger:
2012/2013 Ateliergemeinschaft Michael Klöfkorn & Jens Lehmann
2014/2015 Patrick Raddatz
2017/2018 Corinna Mayer
2019/2020 Künstlerduo Katrin Höhne & Bjarte Gismarvik

 

Kontakt:
Susanne Kujer
Leiterin des Fachbereichs Bildende Kunst
Kulturamt Frankfurt am Main
Brückenstr. 3-7
60599 Frankfurt am Main
Tel.: 069 212 33550
E-Mail: susanne.kujer@stadt-frankfurt.de

Zurück  |  Drucken  |  Versenden