Frankfurter Premieren

 

Die Reihe Frankfurter Premieren stellt jüngst erschienene Romane von Frankfurter Autorinnen und Autoren oder Novitäten aus Frankfurter Verlagen vor. Sie gibt einen Eindruck von dem, was in Frankfurt an literarischen Werken geschrieben und publiziert wird.

Die Veranstaltungen finden entweder in den Räumen der Historischen Villa Metzler, der AusstellungsHalle 1A oder der Evangelischen Akademie statt. Im Anschluss an die einstündige Lesung kann und soll bei einem Glas Wein das Gehörte diskutiert werden, dieser Saloncharakter ist integraler Bestandteil der Frankfurter Premieren. Dass der Schwerpunkt auf Neuerscheinungen aus Frankfurt liegt, schließt interessante Ausnahmen von der Regel nicht aus.


Montag, 13. Februar, 19 Uhr
„anders bleiben. Briefe der Hoffnung in verhärteten Zeiten“
Mit Maryam Aras / Shida Bazyar / Dilek Güngör / Selma Wels /
Hasnain Kazim / Achim Stanislawski / Najem Wali

Moderation: Jörg Sundermeyer

Ein gleichberechtigtes Miteinander ist auch im Deutschland des Jahres 2023 keineswegs eine Selbstverständlichkeit, sondern muss immer wieder hart erkämpft werden. Die Frage, wer wir in Deutschland sind, was mit diesem “Wir” eigentlich gemeint ist und wie gesellschaftliche Teilhabe funktionieren kann, steht im Zentrum vieler kluger Analysen und heiß geführter Debatten. Dieses Buch setzt neu an, findet eine andere, eine entschleunigte Form der Auseinandersetzung: In 21 Briefen gehen die Beitragenden mit ihrem Gegenüber intensive Zwiegespräche über ihr Dasein in der deutschen Gesellschaft ein – mal tastend, mal vehement, sich erinnernd, immer suchend.

Ort: Evangelische Akademie Frankfurt und Livestream
Eintritt frei (Anmeldung: kulturportal@stadt-frankfurt.de)
 



Frankfurter Premieren Online

In einem digitalen Format setzt das Kulturamt Frankfurt am Main ab Mai 2020 seine Reihe Frankfurter Premieren fort. Die Reihe stellt neue Bücher aus Frankfurter Verlagen oder von hier lebenden Autor*innen vor. Zum Auftakt war Ingo Schulze zu Gast. Mit Alf Mentzer von hr2-kultur sprach er über seinen Roman „Die rechtschaffenen Mörder“ (S. Fischer Verlag). Die Veranstaltung steht kostenfrei zum Abruf auf Youtube, Spotify und hier bereit. Die Digitalisierung der Reihe wird ermöglicht durch die Kooperation mit der Evangelischen Akademie Frankfurt und soll in loser Form erfolgen. Von den Autor*innen signierte Bücher können in Frankfurt in der autorenbuchhandlung marx & co. und in der Buchhandlung Land in Sicht erworben werden.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden
Videodateien
Frankfurter Premieren online #18: Was ist mit der Jugend los?
Frankfurter Premieren im Streaming
Frankfurter Premieren online #17: Dietmar Dath
Frankfurter Premieren im Streaming
Frankfurter Premieren online #16: Lorenz Jäger
Frankfurter Premieren im Streaming
Frankfurter Premieren online #15: Gert Loschütz
Frankfurter Premieren im Streaming
Frankfurter Premieren online #14: Michel Friedman
Frankfurter Premieren im Streaming
Frankfurter Premieren online #13: Martín Steinhagen
Frankfurter Premieren im Streaming
Frankfurter Premieren online #12: Paula Macedo Weiß
Frankfurter Premieren im Streaming
Frankfurter Premieren online #11: Andreas Platthaus
Frankfurter Premieren im Streaming
Frankfurter Premieren online #10: Eckhart Nickel
Frankfurter Premieren im Streaming
Frankfurter Premieren online #9: Lisa Krusche
Frankfurter Premieren im Streaming
Frankfurter Premieren online #8: Amanda Lasker-Berlin
Frankfurter Premieren im Streaming
Frankfurter Premieren online #7: Ulrich Peltzer
Frankfurter Premieren im Streaming
Frankfurter Premieren online #6: Martin Mosebach
Frankfurter Premieren im Streaming
Frankfurter Premieren online #5: Deniz Ohde
Frankfurter Premieren im Streaming
Frankfurter Premieren online #4: Jürgen Kaube
Frankfurter Premieren im Streaming
Frankfurter Premiere online #3: Leif Randt
Frankfurter Premieren im Streaming
Frankfurter Premiere online #2: Julia Malik
Frankfurter Premieren im Streaming
Frankfurter Premiere online #1: Ingo Schulze
Frankfurter Premieren im Streaming