Vorträge und Veranstaltungen

  • Veranstaltungen

    ACHTUNG: Aufgrund der derzeitigen Situation alle Termine abgesagt! Bitte informieren Sie sich auf den Webseiten der Veranstalter, wann die Veranstaltungen stattfinden.

  • Januar bis Juni 2020 | Geist der Freiheit: „Kleidung, Freiheit, Identität - gestern und heute“

    Das Projekt „Geist der Freiheit“ widmet sich ab 2020 den Zusammenhängen zwischen Kleidung, Freiheit und Identität. Dabei geht es um das Alltägliche, um Umbrüche in der Geschichte, Mode und Gesellschaft in der Gegenwart, regionale sowie globale Zusammenhänge. Das Programm für das erste Halbjahr 2020 umfasst rund 60 Veranstaltungen, darunter Ausstellungen, Workshops, verschiedene Gesprächsformate, Performances und andere Events.
    Das Programmheft „Kleidung, Freiheit, Identität - gestern und heute“ ist erhältlich in der KulturRegion, in Rathäusern, Bürger- und Touristinfos, Tel. 069 2577-1700, info@krfrm.de, gdf@krfrm.de
    Website mit interaktiver Karte zu Orten der Meinungsfreiheit und weitere Informationen: www.krfrm.de

  • 15. April, 18 Uhr | In hoc sin­gu­la­ri signo. Zur Gold­prä­gung Con­stan­tins des Gro­ßen
  • 19. April, 11.30 Uhr | HMF-All­stars & Pit Hart­ling
  • 20. April, 18 Uhr | Frankfurt erzählt: Als TV noch Fernsehen hieß
  • 20. April bis 13. Juli, 18 Uhr | Ringvorlesung "Jetzt kommen andere Zeiten angerückt"

    Schriftstellerinnen der Romantik
    Goethe-Universität Frankfurt am Main

    Mehr Informationen
  • 21. April, 19 Uhr | Beethovens romantischer Impuls

    Ulrike Kienzle und Michael Gees im Gespräch und am Klavier
    Frankfurter Goethe-Haus / Freies Deutsches Hochstift

    Mehr Informationen
  • 28. April, 19 Uhr | Dein goldenes Haar Margarete

    Vortrag von Dr. Barbara Wiedemann
    Frankfurter Goethe-Haus / Freies Deutsches Hochstift
     

    Mehr Informationen
  • 29. April, 18.30 Uhr | Fashion und Gender? Zwischen Festschreibung und Auflösung der Geschlechterrollen

    Diskussionsabend:
    Wie frei sind wir bei der Wahl unserer Kleidung?
    Expert*innen erörtern, wo wir gerade stehen - zwischen Unisex-Look, Cross-Dressing und Gendermarketing.
    In Kooperation mit der KulturRegion FrankfurtRheinMain.
    Mit Susanne Stark (Hochschule Bochum/Marketing), Laura Sodano (Modebloggerin, Frankfurt), Stefan Hirschauer (Universität Mainz/Soziologie), Moderation: Magdalena Zeller (KulturRegion)
    Eintritt frei
    Historisches Museum Frankfurt

  • 30. April, 18 Uhr | Frank­furt liest ein Buch: Chris­ti­an Set­ze­pfandt – Eine nie­ren­tisch­se­li­ge Zeit­rei­se zu Ro­se­ma­rie Ni­tri­bitt

    Neben Goe­the ist sie die Frank­fur­ter Per­sön­lich­keit, um die sich die meis­ten wah­ren und un­wah­ren Ge­schich­ten ran­ken: Ro­se­ma­rie Ni­tri­bitt, das "Mäd­chen Ro­se­ma­rie", wie sie nach dem gleich­na­mi­gen Er­folgs­film von Rolf Thie­le hieß und auch noch heute in den Köp­fen der Men­schen fest ver­an­kert ist.
    Kaum ein Frank­fur­ter kennt die Stadt bes­ser als Chris­ti­an Set­ze­pfandt. An­ge­rei­chert mit neuem Bild­ma­te­ri­al, geht er mit sei­nem Vor­trag über „Ro­se­ma­rie“ auf kri­mi­na­lis­ti­sche Spu­ren­su­che und nimmt Sie auf eine nie­ren­tisch­se­li­ge Zeit­rei­se mit.
    Eintritt: 8,- € / 4,- €
    His­to­ri­sches Mu­se­um Frank­furt

Seite 1 von 3
1
2
3
Zurück  |  Drucken  |  Versenden