"MORITZ GÖTZE: Ermessensspielraum" vom 7. Mai bis 27. August 2022 in der Galerie Rothamel

 

Russlands Krieg in Osteuropa öffnet vielen Träumern die Augen. Vergessene Werte reüssieren. Heldenmut ist wieder zulässig, Pragmatismus nicht mehr verpönt und historische Kenntnisse erweisen sich als nützlich. Moritz Götze bringt Gegenwart, Zukunft und Vergangenheit ins Bild. Seine Werke sprechen eine unverwechselbare Sprache und besitzen eine einzigartige Aura.

Seine Kunst bezeichnet Götze als Deutschen Pop und datiert ihre Wurzeln zurück bis zum Humanismus des 16. Jahrhunderts. Er hat eines der umfangreichsten Oeuvres unserer Zeit geschaffen: Malerei, Baukunstwerke, Emails, Mosaiken, Skulpturen, Objekte, Zeichnungen und Grafiken. Er schuf neue Siebdrucktechniken und erneuerte die zeitgenössische Emailmalerei.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden
Galerie Rothamel Frankfurt
Darmstädter Landstraße 116
60598 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 21976691
Siehe auch: