Bridges – MUSIK VERBINDET

 

2. Oktober, 20 Uhr
STUDIERENDENHAUS DER GOETHE UNIVERSITÄT, FESTSAAL

DER UNIVERSELLE KOMPASS - ERÖFFNUNGSKONZERT MIT MUSIK UND WORT // em

Der Vorverkauf startet Mitte September.

Hermann Kretzschmar: Kompassballade (2022) (Uraufführung)
William Byrd: The Bells (1899)
Karlheinz Stockhausen: Tierkreis (1974-1975)
Youssef Laktina, Laila Mahmoud, Cham Salloum: Semaii Muhayyer (2020)
Hesham Hamra: Jasmin. So riecht Damaskus (2022)
Ensemble Modern | Bridges - Musik verbindet | Ilija Trojanow Literarische Konzeption | Hermann Kretzschmar Musikalische Konzeption

"Der universelle Kompass" wird am zweiten Abend des Symposiums "Kosmopolitismus von unten - Annäherungen an eine globale Demokratie" aufgeführt, das vom 1.-3.10.2022 in der Frankfurter Paulskirche und im Offenen Haus der Kulturen stattfindet.

______________________________

BRIDGES – MUSIK VERBINDET bringt Musiker*innen mit und ohne Flucht- und Migrationsgeschichte zusammen. Dadurch werden aus Fremden Freund*innen. Bridges – Musik verbindet engagiert sich für einen musikalischen Dialog, der geprägt ist durch die unterschiedlichen kulturellen Hintergründe der Musiker*innen.

KONTAKT:
Bridges - Musik verbindet gGmbH
stadtRAUMfrankfurt
Mainzer Landstraße 293
60326 Frankfurt am Main
info@bridgesmusikverbindet.de

Zurück  |  Drucken  |  Versenden