Musik- und Theaterabteilung der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg

1 2 
1 2 

Die Musik- und Theaterabteilung ist eine Spezialabteilung der Universitätsbibliothek Frankfurt am Main. Sie wurde 1947 gegründet. Ihre Wurzeln liegen in der Musiksammlung der Stadtbibliothek, der Rothschildschen Bibliothek und des Manskopfschen Musikhistorischen Museums.

Ihre wichtigsten Aufgaben sind:

1. die Versorgung der Stadtbevölkerung und der Universitätsangehörigen mit Literatur zu Musik und Theater und mit Noten
2. die intensive Sammlung der Literatur zu den Fachgebieten Theater- und Filmwissenschaft (1950-2013 Sondersammelgebiet für die überregionale Literaturversorgung in Deutschland, finanziell gestützt durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft)
3. die Archivierung und Erschließung von Frankfurter Theatermaterialien und von Nachlässen Frankfurter Musiker

Die Sammlung umfasst rund 127.000 Einheiten Noten (Schwerpunkt: Musikergesamtausgaben, Denkmälerausgaben und Musik des 19. Jahrhunderts), eine große Auswahl Fachliteratur zu Musik und Theater (u.a. rund 800 Zeitschriften), rund 80 Nachlässe von Musikern, Schauspielern und Regisseuren, Spezialsammlungen zum Theater (Bühnenmanuskripte, Libretti, Bühnenbildentwürfe, Druckgraphik, Fotos, Plakate, Archiv der Städtischen Bühnen Frankfurt) und eine große Sammlung Musikhandschriften und Briefautographen. An den 16 Arbeitsplätzen können diese Materialien benutzt werden (Sondermaterialien nur nach vorheriger Anmeldung).

In Handbibliothek (Lexika, Bibliographien, Handbücher) und Handmagazin (Zeitschriften) sind rund 30.000 Bände direkt benutzbar. Die Abteilung ist mit Fotokopiergerät, mehreren PCs, Mikrofiche- und Mikrofilmlesegerät ausgestattet.

Historische Sondersammlungen:

  • Musikhandschriften (16.-20. Jh.): ca. 6.000 Einheiten
  • Frankfurter Kirchenmusik (17.-18. Jh.): ca.1650 Werke
  • Frankfurter Opernsammlung (Ende 18.-20. Jh.): Material zu ca. 950 Bühnenwerken
  • Briefautographensammlung (17.-20.Jh.): ca. 10.000 Briefe
  • Porträtsammlung (17.-20. Jh.): ca. 30.000 Porträts
  • Opernzettel- und Konzertprogrammsammlung (18.-20. Jh.): ca. 100.000 Stück
  • Librettosammlung (18.-20. Jh.): ca. 1.000 Libretti
  • Plakatsammlung (19.-20. Jh.): ca. 2.500 Plakate
  • Nachlässe und Privatsammlungen: Julius Stockhausen, Engelbert Humperdinck, Richard Weichert, Hans Meißner, Albert Richard Mohr u. a.

Die Sondersammlungen sind durch Onlinekataloge, Zettelkataloge, im Druck veröffentlichte Kataloge oder durch Listen erschlossen.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden
Musik- und Theaterabteilung der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Bockenheimer Landstraße 134 - 138
60325 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 79839244
Fax +49 (0) 69 79839398