F.I.M. - Forum improvisierter Musik

 

7. Juli, 19 Uhr | Raumbespielung#3 Museumsufer - Freie Improvisation in Interaktion mit Tanz - Ort - Raum

Freie Improvisation an 11 Orten in Frankfurt, an Mainbrücken, in Kirchen, auf dem Eisernen Steg sowie an verschiedenen Museen rund um das Museum für angewandte Kunst (MAK): Die Musiker*innen und Tänzerinnen, improvisieren an ihren jeweiligen Orten ca. 30 Minuten lang, bewegen sich dann zum Eisernen Steg und ziehen von dort gemeinsam zum MAK, wo eine halbstündige Abschluss-Gruppenimprovisation stattfindet.

Beginn 19 Uhr an den jeweiligen Orten, Ende 21 Uhr am MAK

__________________________________

Das Forum Improvisierter Musik ist eine Initiative zur Förderung Improvisierter Musik in Frankfurt. Das F.I.M. wurde 1993 gegründet, und bietet seitdem der Improvisierten Musik in Frankfurt ein Forum. Die vom F.I.M. veranstalteten - Offenen Bühnen für freie Improvisationen - werden durch hochkarätige Musiker/innen der deutschen Improvisationsszene eröffnet, und bieten in ihrem Sessionformat der lokalen Szene einen offenen Raum für experimentell-musikalischen Ausdruck. Das Format ist offen für verschiedene Ausprägungen Improvisierter Musik, wie z.B. des zeitgenössischen Jazz, Free Jazz, Neuer Improvisationsmusik, Neuer Musik, Elektronischer Musik etc. Auch die Einbindung andere Künste, wie interaktiven improvisierten Tanz, neuer Medien etc., wird gefördert.

Die Arbeit des F.I.M wird vom Kulturamt der Stadt Frankfurt und dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert. Kooperationen bestehen z.B. mit dem FIM Basel und weiteren nationalen und internationalen Initiativen Improvisierter Musik. Das F.I.M. veranstaltet jährlich ca. sechs Veranstaltungen mit Formaten wie Offene Bühnen, Formationen + oder auch Raumbespielungen im Öffentlichen Raum (z.B. Raumbespielung Altstadt-Römer-Main, 2019). Die Veranstaltungen finden an verschiedenen Frankfurter Veranstaltungsorten, wie DIE FABRIK, Club Voltaire, HoRsT, Yachtklub statt.

Weiter Informationen zum F.I.M. erhalten Sie unter www.fim-ffm.de

Zurück  |  Drucken  |  Versenden