Archiv Frau und Musik e.V.

 

Archive sind Stätten des kollektiven Gedächtnisses einer Gesellschaft. Wer sich jedoch in den allgemein bekannten Archiven und Bibliotheken auf die Spur von Komponistinnen und Musikerinnen begibt, bedarf großer Geduld und Sachkenntnis, um mehr als "Zufallstreffer" zu landen. Doch es gibt sie - die Komponistinnen, Dirigentinnen und Musikerinnen - von Hildegard von Bingen über Francesca Caccini, Clara Schumann bis hin zu vielen Komponistinnen der Gegenwart. Das Archiv Frau und Musik schließt die Lücken in der historischen Überlieferung. Es wurde vom Internationalen Arbeitskreis Frau und Musik e.V. 1978 gegründet und ist das älteste und umfangreichste seiner Art weltweit. Der Schwerpunkt liegt auf der Sammlung und Präsentation des kompositorischen Schaffens von Frauen, insbesondere auf dem Gebiet der sogenannten klassischen Musik. Heute verfügt es bereits über mehr als 15.000 Medieneinheiten (Bücher, Noten, Tonträger).

Das Archiv Frau und Musik steht der Öffentlichkeit zur Verfügung als
 

  • musikalische und wissenschaftliche Fachbibliothek,
  • Vermittler zwischen Forschung, Lehre und Musikpraxis,
  • Initiator von Veranstaltungen & Projekten und
  • als Herausgeber der Fachzeitschrift "VivaVoce".

 

Zurück  |  Drucken  |  Versenden
Archiv Frau und Musik - Internationale Forschungsstätte
Heinrich-Hoffmann-Straße 3
60528 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 95928685
Fax +49 (0) 69 95928690