Institut für Neue Medien Frankfurt

 

Das INM-Institut für Neue Medien wurde 1989 von Prof. Kasper König als Institut für Neue Medien an der Städelschule gegründet. Mit der Berufung von Peter Weibel zum Direktor des INM nahm das Institut 1990 seine Arbeit auf. Ziel der Arbeit war die postgraduierte Nachwuchsförderung im Bereich Kunst mit Neuen Medien. Unter der Leitung von Prof. Peter Weibel etablierte sich das INM als führendes Medienkunstinstitut.

Das INM bietet seit 1990 Künstlern eine Plattform für die Realisierung von Projekten. Audio-, Videostudio und High-end Computerateliers (PC, Mac, SGI) ermöglichen Arbeiten 'at the cutting edge'.
Viele internationale Künstler der Medienkunstszene begannen ihre Karriere am INM: Christa Sommerer/Laurent Mignonneau, Michael Saup, Constanze Ruhm, Alba D'Urbano, Ulrike Gabriel, Kobe Matthys und etliche mehr. Als Gastprofessoren lehrten am INM u.a. Jeffrey Shaw, Matt Mulican, Steina und Woody Vasulka.

Seit 1994 wird das INM unabhängig von der Städelschule als gemeinnütziger Verein unter der Leitung von Dr. Michael Klein geführt.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden
INM - Institut für Neue Medien e.V.
Schmickstraße 18
60314 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 25754000