"Nicola Hanke und Marile Holzner" vom 9. Oktober bis 7. November 2020 in der Galerie DAS BILDERHAUS

 

Malerei und Objekte

Nicola Hankes besonders Interesse gilt der Darstellung von Stofflichkeit, der malerischen Untersuchung verschiedener Oberflächenbeschaffenheiten von Stoffen und Glas. Sie richtet ihren Blick auf scheinbar belanglose Alltagsgegenstände, denen sie durch einen aufwendigen und detailgenauen Malprozess den Anschein der Besonderheit gibt. Dabei versucht sie, den Blick über das Gezeigte hinaus auf das zu lenken, was verborgen bleibt.

Marile Holzners bildhafte Objekte aus Papier mit dem angedeuteten Einsatz von Farbe und Zeichnung erinnern an die Entschiedenheit und Strenge der minimal art. Wie entsteht Form? Wie ein roter Faden zieht sich diese Frage von den frühen Arbeiten bis heute durch das Werk von Marile Holzner. Ihre Bildkörper handeln von der Entstehung der Form aus der Sprengung der Bildfläche und der Schönheit des Fehlers.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden
Galerie DAS BILDERHAUS
Hermannstraße 41
60318 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 59 72 854
Fax +49 (0) 69 55 70 58