Wegweiser zum Zuschuss und zur vergünstigten Anmietung von Räumen für Vereine

Wie beantragt man einen städtischen Zuschuss zu einem kulturellen Vorhaben?

Unter folgendem Link haben Sie die Möglichkeit, projektbezogene Zuschüsse zu Ihr Kulturprojekt online zu beantragen:
https://verwaltung-online.frankfurt.de


Antragstellung:

• ist jederzeit vor Projektbeginn möglich (Ausnahmen sind gesonderte Antragsfristen und spezifische Antragsformulare in den Bereichen Darstellende Kunst und Kulturelle Bildung)
• telefonische Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Ansprechpartner*innen vor der Antragstellung ist ratsam, um die Förderfähigkeit eines Projektvorhabens vor der Antragstellung abzuklären, nähere Informationen zu den Kommunalen Fördermöglichkeiten im Kulturbereich finden Sie hier

Unterlagen zur Antragstellung:

Basisunterlagen:

• bei Vereinen aktuelle Satzung, sonst Vita, Beschreibung der bisher durchgeführten Projekte etc.
• komplette Anschrift, Telefon- u. Faxnummer sowie Ansprechpartner*innen
• antragsrelevante Veröffentlichungen und Berichte
• aktuelle Bankverbindung

Unterlagen für ein konkretes Projekt / Folgeantrag:

• kurzes Exposé des zu fördernden Projektes (etwa 1 Seite)
• welche Ziele sollen erreicht werden?
• Beantwortung der "W-Fragen" (WAS, WANN, WO?)
• ausführlicher Kosten- und Finanzierungsplan:

• Darstellung aller Einnahmen u. Ausgaben, die mit dem Projekt verbunden sind (Planungsdaten)
• gibt es Kooperationspartner*innen für dieses Projekt, wurde bei anderen Institutionen Geld beantragt oder um Unterstützung gebeten? Ggf. Änderungen bei den Basisunterlagen

Anmerkung: In den Förderbereichen Darstellende Kunst und Kulturelle Bildung gibt es Antragsfristen und gesonderte Antragsformulare; Beratung vor Antragstellung wird empfohlen.
 

Bewilligung oder Ablehnung:

• nach der Bearbeitung der vorgelegten Unterlagen wird ein Zuschuss bewilligt oder der Antrag abgelehnt
• Wir bemühen uns stets um eine zeitnahe Bearbeitung, aufgrund einer Vielzahl von Faktoren ist dies jedoch nicht immer realisierbar.
 

Verwendungsnachweis:

• mit dem Verwendungsnachweis wird für die Stadt als Unterstützerin dokumentiert, ob das Projekt auf der inhaltlichen und finanziellen Ebene erfolgreich war
• die Vorlage eines Verwendungsnachweises ist im Rahmen einer städtischen Förderung vorgeschrieben und unterliegt der städtischen Revision.
• Für eine zeitnahe und unaufgeforderte Vorlage des Verwendungsnachweises sind wir sehr dankbar
• Ein neuer Antrag kann ohne die Vorlage des letzten Verwendungsnachweises nicht bearbeitet werden
• Das beigefügte Formblatt muss nicht verwendet werden, alle dort aufgeführten Elemente müssen aber in den vorgelegten Unterlagen enthalten sein
• Bitte erstellen Sie einen inhaltlichen Sachbericht und legen Sie evtl. vorhandene Presseberichte bei
• Bitte weisen Sie alle Einnahmen und Ausgaben, die im Zusammenhang mit dem geförderten Projekt stehen nach und fügen Sie entsprechende Belege bei. Wir bevorzugen die Vorlage von Fotokopien der Belege. Ein Nachweis lediglich in Höhe des von uns gewährten Zuschusses ist nicht ausreichend, sondern in der Gesamthöhe der Einnahmen und Ausgaben
• Vergessen Sie bitte nicht, den Verwendungsnachweis mit Ihrer Unterschrift zu versehen.
 

Ihre Ansprechpartnerin
STADT FRANKFURT AM MAIN
Kulturamt Frankfurt am Main

Brückenstraße 3-7
60594 Frankfurt am Main
 

Förderbereich Stadtteilkultur, Karneval sowie administrative Durchführung aller Zuwendungen inkl. Prüfung der Verwendungsnachweise:

Johannes Promnitz
Telefon. ++49(0)69/212 32407
e-mail: johannes.promnitz@stadt-frankfurt.de

Anja Söhns
Telefon: ++49(0)69/212 30061
e-mail: anja.soehns@stadt-frankfurt.de

Förderbereich Darstellende Kunst:

Patricia Tratnik
Telefon: ++49(069)/212 35694
E-Mail: patricia.tratnik@stadt-frankfurt.de

Lina Zehelein
Telefon: ++49(069)/212-36328
E-Mail: lina.zehelein@stadt-frankfurt.de

Johannes Promnitz
Telefon. ++49(0)69/212 32407
e-mail: johannes.promnitz@stadt-frankfurt.de

Förderbereich Literatur: 

Dr. Sonja Vandenrath
Telefon: ++49(0)69/212 36901
e-mail: sonja.vandenrath@stadt-frankfurt.de

Förderbereich Bildende Kunst:

Susanne Kujer
Telefon: ++49 (0)69 / 212 33550
e-mail: susanne.kujer@stadt-frankfurt.de

Dr. Snejanka Bauer
Tel. ++49 (0)69 / 212 356 84
snejanka.bauer@stadt-frankfurt.de

Förderbereich Musik: 

Sascha Wild
Telefon. ++49(0)69/212 38424
e-mail: sascha.wild@stadt-frankfurt.de

Förderbereich Kulturelle Bildung:

Stefanie Aznan
Telefon. ++49(0)69/212 77600
e-Mail: stefanie.aznan@stadt-frankfurt.de

Förderbereich Film, visuelle Medien und Digitalisierung:

Svetlana Svyatskaya
Telefon: ++49(0)69/212 77 628
e-mail: svetlana.svyatskaya@stadt-frankfurt.de

 

Wie kann man als Verein Räume zu vergünstigten Konditionen anmieten?

In Frankfurt am Main ansässige Vereine, Verbände und Organisationen erhalten einen Mietzuschuss für die Anmietung von Räumen (einzelne Termine; wöchentliche Termine; keine alleinige Dauernutzungen einzelner Räume) bei der SAALBAU Betriebsgesellschaft mbH, einer Tochter der ABG FRANKFURT HOLDING.

Mehr Informationen zu den Konditionen und der Antragstellung unter: https://kultur-frankfurt.de/portal/de/Kulturdezernat/Kulturfoerderung/

 

Der stadtRAUMfrankfurt, in dem auch das Amt für multikulturelle Angelegenheiten ansässig ist, bietet die Möglichkeit, mittels einer Raumförderung Kunst im 4. und 5. OG auszustellen und mit einem Hängesystem 30 bis 40 Exponate je Stockwerk anzubringen. Die Ausstellung kann zwischen einem und drei Monaten hängen. Das AmkA unterstützt Vereine, Initiativen und öffentliche Träger mit Sitz in Frankfurt am Main, die Kunst im stadtRAUMfrankfurt ausstellen möchten. Einzelpersonen können leider nicht ausstellen.

 

Auf folgender Seite findet man ein kurzes FAQ zu den Abläufen der Förderanträge sowie alle relevanten auszufüllenden Dokumente: https://www.amka.de/foerderung/ausstellung

Interessierte können sich hierbei grundsätzlich auch direkt mit den Kolleg*innen in Verbindung setzen unter: amka.kultur@stadt-frankfurt, Telefonnummer: 069 212 39725.