VirusMusik, ehemals "Kick e.V."

1 2 
1 2 

VirusMusik, radio x und DAS BETT präsentieren:
- wild things live im radio -
Die VirusMusikRadio Show 2017

Samstag, 16. Dezember 2017, Einlass: 20.00 Uhr Beginn: 20.30 Uhr
im DAS BETT, Schmidtstraße 12 – 60326 Frankfurt-Gallus

Auf zwei Bühnen und bei freiem Eintritt spielen im Programm der finalen Jahres Show von VirusMusikRadio, sieben fantastische Bands. Der gesamte Abend wird ab 20 Uhr live auf radio x 91.8 Mhz, im Kabel 99.85 Mhz und im Internet auf www.radiox.de/live übertragen.

07 MAKIA Reggae, Latin, Rock, Soul & Funk.
06 Lady Moustache präsentieren ihre rockigen Songs unplugged.
05 Yvonne Mwale, WorldBeat mit Afro, Jazz, Blues, Soul aus Rhein-Main.
04 The Earhart Light fragmentarische, lyrische Texte, Elektro, Indie, Pop.
03 Kokonino Kounty ein Mix aus Progressive, Jazz & psychedelischer Musik.
02 Maike Rosa Vogel Folk-Music.
01 Frau Ruth deutschsprachiger Indie & Punk.


Einlass: 20.00 Uhr Beginn: 20.30 Uhr - Eintritt: frei!!
Die Veranstaltung wird unterstützt vom Kulturamt Frankfurt am Main und den Frankfurter Musikbunkervereinen.

Weitere Informationen: www.virusmusik.de

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Seit 1990 kämpft und arbeitet Kick e.V. - jetzt VirusMusik - für die Existenz und den Erhalt von Bereichen, in denen Kreativität und Vielfalt entstehen und Musik ausgelebt werden kann: mit Proberäumen, Veranstaltungskonzepten, der Herausgabe der jährlich aktualisierten und kostenlos distribuierten i-Pages - dem Kompendium von Adressen des Musikbusiness, kostenloser Promotionarbeit für MusikerInnen und Bands in Form von Radio, TV und Internet, Informationen in allen Fragen rund um das Musikbusiness und vieles andere mehr.

Geschichte
VirusMusik, ehemals "Kick e.V." wurde von MusikerInnen und Bands gegründet, um die regionale Musikszene zu fördern und für diese in der Stadt Bedingungen zu schaffen, unter denen sich produktiv und zukunftsorientiert arbeiten lässt. VirusMusik vetritt MusikerInnen und Fans der ca. 1.200 Bands in und um Frankfurt.

Proberaumsituation
VirusMusik engagiert sich für die Sicherung und zusätzliche Bereitstellung von bezahlbaren Proberäumen. In Frankfurt gibt es ca. 10 Luftschutzbunker, die von Bands und Kulturinitiativen in Probe- und Kulturräume umgewandelt wurden. Diese Räume gilt es zu schützen, zu erhalten und weiter auszubauen. Denn nach wie vor sind Proberäume im Rhein-Main-Gebiet Mangelware.

Veranstaltungskonzepte
VirusMusik, ehemals "Kick e.V.", entwickelt seit 1990 neue Veranstaltungskonzepte, um Auftrittsmöglichkeiten für die MusikerInnen der Region zu schaffen und der Öffentlichkeit interessante und unterhaltsame Einblicke in die kreative regionale Musikszene zu geben. So fand im Jahr 1991 die 1. Frankfurter Rockmesse statt. Über sechzig Bands aus Frankfurt und Umgebung traten innerhalb einer Woche bei freiem Eintritt auf neun Bühnen vor insgesamt 10.000 BesucherInnen auf. Ein Bandkatalog, eine Videodokumentation über die Frankfurter Musikszene, ein Kassettensampler und die erste KICK-Zeitung erschienen zur Messe. Das Konzept wurde 1994 in ähnlicher Form wiederholt.

Das 1. Atemlos- Festival im Jahr 1992 mit rund 4000 BesucherInnen hatte die Öffnung der Musikszene zu anderen kulturellen Bereichen zum Thema. Dieser Ansatz wurde seitdem in zahlreichen Projekten mit KünstlerInnen aus anderen Kulturbereichen immer wieder aufgegriffen. Zum Beispiel in Theaterprojekten mit der Jugendbildungsstätte Dietzenbach (u.a. 1996 "Jim Morrison & Hölderlin", 1998 "Die Andy Warhol New York City Diät"), in Produktionen mit dem Theater Willy Praml und Antagon, beim 2. Atemlos-Festival im Sinkkasten 1999 zum Thema "Musik und Video" und im Jahr 2000 beim WortArt-Musik-Festival, bei dem es um spannende Verbindungen von Literatur und Musik ging.

Der "Virus-Plattenladen"
Durch die extrem hohe Marktpräsenz angloamerikanischer Tonträger haben interessante heimische Produktionen nur geringe Chancen gehört zu werden. Der von MusikVirus e.V. organisierte "Virus-Plattenladen" mit angegliederter Mailorder reagiert auf diese Problemlage. MusikerInnen und Bands jeder Stilrichtung können hier ihr ein Publikum finden und sich in den Vertriebskatalog aufnehmen lassen. Unter www.virus-plattenladen.de findet man Infos über die angebotenen Tonträger inklusive MP3-Tonbeispielen.

Das Kick-Büro, jetzt VirusMusik-Büro
Seit 1991 laufen hier die Fäden zusammen. Im Büro werden aktuell eingehende Informationen sortiert und an VirusMusikRadio weitergeleitet, Veranstaltungen konzipiert und organisiert. Verschiedene Serviceleistungen wurden installiert wie z.B. eine MusikerInnenkartei, die Vermittlung von Auftritten, Kontakte zu Labels, Plattenfirmen, Veranstaltern und Medien. Das VirusMusik-Büro ist Informations- und Kommunikationszentrum für die regionale Musikszene und vertritt die Interessen der MusikerInnen gegenüber politischen Gremien und in der Öffentlichkeit.

Vernetzungen
Seit vielen Jahren arbeitet Kick e.V. - jetzt VirusMusik - gemeinsam mit Musikinitiativen und Kulturvereinen aus anderen Städten und Regionen an einem bundesweitem Netzwerk. Förderkonzepte werden entwickelt und Netzwerkveranstaltungen durchgeführt, um künstlerisch ambitionierten regionalen Bands ein öffentliches Forum und überregionale Auftrittsmöglichkeiten zu verschaffen.

VirusMusikRadio, ehemals KickRadio
VirusMusikRadio auf Radio X 91,8 Mhz, im Kabel 99.85 Mhz, sendet seit September 1997 täglich von 17-18 Uhr. Der Sender ist ein Stadtradio und hat deshalb offene Ohren für die Musik der Frankfurter Szene. VirusMusikRadio erreicht eine ständig wachsende Fangemeinde.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden  Teilen      
VirusMusik, vormals Kick e.V.
Germaniastraße 89
D 60389 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 945900 17
Fax +49 (0) 69 945900 19