29.11., 20 Uhr: Lesung Dorothee Elmiger

Montag, 29. November, 20 Uhr
Dorothee Elmiger "Aus der Zuckerfabrik"

Die junge Schweizer Autorin Dorothee Elmiger trat im September 2021 ihr Amt als Stadtschreiberin von Bergen an, ist also vorübergehend Gast in Frankfurt. Ihr Buch Aus der Zuckerfabrik versucht die Gleichzeitigkeit von Ereignissen festzuhalten, also das wiederzugeben, was jeder von uns im Alltag erlebt. Von den Zuckerrohrfeldern auf Haiti geht es zu den in der Zuckerdose versenkten Fingerspitzen des Ökonomen Adam Smith und zur Protagonistin eines Films von Chantal Akerman, die Zucker aus einer braunen Papiertüte leckt. Elmigers Zuckerfabrik ist wie ein Wachtraum, gleiche Szenen werden in Variationen wiederholt, so die Versteigerung zweier schwarzer Plastiken aus Haiti, dann lesen wir assoziativ eine Kritik des Kolonialismus. Auch ein Essay über das Begehren ist Teil von Elmigers Buch als Bestandteil ihrer Beschäftigung mit dem Zucker. Aus der Zuckerfabrik erschien im Hanser Verlag.

Ort: Romanfabrik
Eintritt: 7,- / 4,-

Zurück  |  Drucken  |  Versenden
Romanfabrik
Hanauer Landstraße 186
60314 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 4940902
Fax 49 69 438998