"Zeichen der Freundschaft" vom 24. November 2021 bis 6. März 2022 im Städel Museum

 

Eines der bedeutendsten Vermächtnisse der letzten Jahre verdankt das Städel Museum der Frankfurter Fotografin Ulrike Crespo (1950–2019). Als Zeichen der Freundschaft hinterließ sie dem Städel über 90 Gemälde und Zeichnungen, darunter Meisterwerke von Franz Marc, Otto Dix, Oskar Schlemmer, Max Ernst, Jean Dubuffet, Cy Twombly und anderen. Sie ergänzen die Städelsche Sammlung auf glücklichste Weise.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden
Videodateien
Zeichen der Freundschaft. Ulrike Crespo beschenkt das Städel Museum
© Städel Museum
Städel Museum
Schaumainkai (Museumsufer) 63
60596 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 6050980
Fax +49 (0) 69 605098111
Siehe auch: