"Anne Frank Woche 2024" vom 10. bis 16. Juni 2024

 

Zum 95. Geburtstag Anne Franks am 12. Juni richtet ihre Geburtsstadt eine ganze Woche mit Veranstaltungen aus / Das Programm steht unter dem Motto: „Warum können die Menschen nicht friedlich miteinander leben?“

Am Mittwoch, 12. Juni, wäre Anne Frank 95 Jahre alt geworden. Mit zahlreichen beteiligten Institutionen und Kooperationspartnerinnen und –partnern veranstalten die Stadt Frankfurt und die Bildungsstätte Anne Frank seit 2017 jährlich den Anne Frank Tag. Anne Franks halbrunden Geburtstag begeht ihre Geburtsstadt nun mit einer ganzen Woche voller Veranstaltungen zu ihren Ehren, die einladen zur Auseinandersetzung mit ihrem Leben, ihrem Schreiben und den Themen, die sie in ihrem weltberühmt gewordenen Tagebuch festhielt. Ihre Worte „Warum können die Menschen nicht friedlich miteinander leben?“, die sie am 3. Mai 1944 in ihrem Tagebuch notierte, lassen als Motto des diesjährigen Anne Frank Tages zahlreiche Bezüge zu gegenwärtigen Themen zu. Mit Blick auf das aktuelle Weltgeschehen, andauernde Kriege und Konflikte, setzen die Veranstalterinnen und Veranstalter im Europawahljahr 2024 ihre Hoffnung in den Frieden und eine demokratische Gemeinschaft, die ihre Werte aktiv gegen Hass und Menschenfeindlichkeit verteidigt.

Das Programm des Anne Frank Tages erstreckt sich dieses Jahr über die ganze Woche ihres Geburtstages von Montag, 10. Juni, bis Sonntag, 16. Juni. Zahlreiche Institutionen beteiligen sich mit Workshops, Podiumsdiskussionen, Museums- und Synagogenführungen, Ausstellungen und einem Filmabend, Konzerten und Preisverleihungen – darunter die Jüdische Gemeinde Frankfurt, das Jüdische Museum, der Zentralrat der Juden in Deutschland, die VHS Frankfurt, der Frankfurter Jugendring, das Evangelische Dekanat Frankfurt und Offenbach, das Fritz Bauer Institut, der DGB und die Musikschule Frankfurt.

Programm: https://www.bs-anne-frank.de/annefranktagffm