18.09.2020 - Kulturdezernentin Hartwig unterstützt Initiative „Kräuter für Künstler“

 


Die Kulturdezernentin
Dr. Ina Hartwig

PRESSEINFORMATION
18.09.2020


Kulturdezernentin Hartwig unterstützt Initiative „Kräuter für Künstler“

Kulturdezernentin Dr. Ina Hartwig hat am Freitag, 18. September, angekündigt, die Initiative „Kräuter für Künstler“ finanziell zu unterstützen. „Grüne-Soße-Festivalmacherin Maja Wolff nutzt die Popularität des Festivals, um durch Corona in Not geratenen Künstlerinnen und Theatern zu helfen. Dieser vorbildlichen Initiative schließe ich mich gern an und hoffe das viele Bürgerinnen und Bürger in Frankfurt und der Region mitmachen“, so Hartwig. Das Kulturdezernat unterstützt mit einem im März kurzfristig gebildeten Notfallfonds Einzelkünstlerinnen und -künstler, Künstlergruppen sowie Kollektive aus Frankfurt am Main der unterschiedlichen künstlerischen Genres einrichten, bei denen die Maßnahmen von Land und Bund nicht greifen. „Dennoch weiß ich, dass die Lage für viele Theater und Kulturschaffende prekär und existenzbedrohend ist, da nicht alle Notlagen mit den begrenzten Mitteln des Notfallfonds abgedeckt werden können. Den Künstlerinnen und Künstler hilft jeder Euro, um ihre künstlerische Existenz zu sichern.“

Mit einem QR-Code ist das Spenden für „Kräuter für Künstler“ spontan und bequem per Handy möglich. Vorläufiger Höhepunkt des Spendenmarathons ist die Grüne-Soße-Gala am 10. Oktober im Frischezentrum Kalbach. Ein Drittel der Spenden geht an die Initiative "Kulturzeiter". Diese unterstützt durch Corona in Not geratene Künstler und Kulturschaffende aller Sparten in Frankfurt und der Region. Die restlichen zwei Drittel Spenden sollen coronabedingt Notleidende Theater erhalten. Wie hoch die jeweilige Förderung sein kann, entscheidet sich nach der Höhe der eingegangenen Spenden. Über die Vergabe der Mittel entscheidet ein Experten-Gremium. Der gemeinnützige Verein "Grie Soß United" verwaltet den Spendenmarathon.

Mehr Infos gibt es dazu online unter www.kraeuter-fuer-kuenstler.de.

In finanzielle Not geratene Kulturschaffende können sich auf https://kultur-frankfurt.de/portal/de/Kulturdezernat/FoerderunginZeitenvonCovid-19/2191/2644/0/0/11.aspx einen Überblick über die laufenden Hilfsprogramme verschaffen.
 

Dezernat Kultur und Wissenschaft
Pressesprecherin und Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit
Jana Kremin
Hausanschrift: Brückenstraße 3-7, 60594 Frankfurt am Main
Telefon: 069 – 212 49232; Fax: 069 – 212 49232
E-Mail: jana.kremin@stadt-frankfurt.de