EZG - Europäische ZentralGalerie

1 2 
1 2 

Die EZG - Europäische ZentralGalerie hat ihren Sitz in der Windeckstraße 48 im Ostend, ca. 100 m von der künftigen Niederlassung der EZB entfernt. Zu ihren Aufgaben gehört die Vermittlung von zeitgenössischer Kunst aus den Bereichen Skulptur, Installation, Malerei und Photographie, insbesondere deren gesellschaftlichen und politischen Kontext. In etwa acht Ausstellungen pro Jahr werden vor allem Künstler/innen gezeigt, die zu Fragen des Miteinanders und den Hintergründen von aktuellen Entwicklungen Stellung nehmen.

Zu ihnen gehören u.a. der südkoreanische Künstler Hansu Lee (vgl. Abbildung), der für seine Gratwanderungen zwischen Ost und West, zwischen Technik und Tradition internationale Kunstpreise errang, Andrea Neuman, die viele Jahre in New York lebte und mit ihren teilweise übermalten Photoarbeiten ebenfalls auf dem Kunstsektor Furore machte, und Thomas Rösch, der in seinen medial-bildnerisch geprägten Photographien die Gepflogenheiten unserer Wahrnehmung und deren Einfluß auf unsere Bildinterpretationen thematisiert, so z.B. in seinen Arbeiten zur Fernsehserie „Ein Fall für zwei“. Gosbert Gottmann erarbeitet in seinen Photographien Porträtserien zu Marathonläufern oder zu Katarina Witt. John Greenwood, ein Maler aus London, von Saatchi & Saatchi und David Bowie gesammelt, gelingt eine Mischung aus modernem Hieronymus Bosch und Graffiti-Art.

Der Inhaber Jürgen Steinmetz hat Kunstgeschichte in Heidelberg, Bochum und an der Sorbonne studiert und ist seit fast einem Jahrzehnt für das Jüdische Museum, das Museum Judengasse sowie das Städel’sche Kunstinstitut tätig.

EZG - Europäische ZentralGalerie
Windeckstraße 48
60314 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 46092700
Fax 49 69 46092701