"Unheimlich : Home" vom 15. März bis 21. April 2024 in der Galerie Hübner & Hübner

 

Ilana Salama Ortar ist eine Künstlerin, die in ihre schichtenreichen Arbeiten aus unterschiedlichen Materialien persönliche und kollektive Erfahrungen einwebt. Unter dem Titel „Unheimlich : Home“ beschäftigt sie sich mit den Themen Migration, Übergänge und Identität. Die Geborgenheit eines sicheren Heims ist in ihrem Leben nicht immer eine Selbstverständlichkeit gewesen. Als Kind floh sie aus Ägypten mit ihrer Familie über Frankreich nach Haifa, Israel. Diese Vertreibungsgeschichte hat sie für historische und soziale Aspekte von Migration und Flucht sensibilisiert. So deckt sie in installativen und performativen Arbeiten bereits verschwundene Geschichte und Geschichten auf, indem sie beispielsweise in ihrem Transit Camp in Marseille gefundene architektonische Elemente verarbeitet. Motive, die sie in diesem Prozess einer „Archäologie der persönlichen Erfahrung“ entwickelt hat, sind auch in der aktuellen Ausstellung zu sehen.

Galerie Hübner
Grüneburgweg 71
60323 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 721281
Fax 49 69 721281