SchulKinoWochen Hessen

 

Das Kino wird zum Klassenzimmer! 28. Juni bis 16. Juli 2021

"Zurück ins Kino!" soll es ab dem 1. Jul gehen – zumindest, wenn es nach den SchulKinoWochen geht. Diese passen sich flexibel an die unterschiedlichen Situationen in den Kreisen und Städten an. Sind die Kinos geöffnet und die Klassen im Präsenzunterricht, können von Juli an bis zu zwei Parallelklassen eine Kinovorstellung besuchen. Im verlängerten Zeitraum vom 1. bis 16. Juli in den hessischen Kinos sowie vom 28. Juni bis 9. Juli digital stattfindet. So bieten die SchulKinoWochen zum Schuljahresende gemeinsame Filmerlebnisse!

Über die SchulKinoWochen

Die SchulKinoWochen Hessen machen jährlich im Frühjahr mehr als 70 Kinosäle landesweit zum Klassenzimmer. Das Projekt von VISION KINO zusammen mit dem DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, Frankfurt, bringt ein sorgfältig aufbereitetes Film- und Bildungsprogramm aus mehr als 100 unterrichtsrelevanten Kinofilmen und begleitenden Workshops, Fachgesprächen und Fortbildungen für alle Altersgruppen und Schulformen zum kostengünstigen Einheitspreis in die hessischen Regionen.

Vom engagierten Dokumentarfilm über Kinohighlights aus hessischer Produktion hin zu Klassikern der Filmgeschichte eröffnet das Angebot zahlreiche Möglichkeiten, Unterrichtsthemen lebendig zu vermitteln und lädt dazu ein, den Kulturort Kino zu entdecken. Der Eintritt kostet 4 Euro pro Schüler*in. Das pädagogische Begleitprogramm ist inklusive.


Filmbildung im Unterricht

Die SchulKinoWochen stellen den Kinosaal als Erlebnis- und Erfahrungsort vor, an dem das Medium seine volle Wirkung entfaltet. Schüler/innen setzen sich in konzentrierter Atmosphäre produktiv mit dem Bewegtbild auseinander und lernen, damit kompetent und selbstbewusst umzugehen. Zu jeder Filmvorführung wird pädagogisches Begleitmaterial bereitgestellt.
Ein breites, jährlich wechselndes Angebot an kostenfreien Workshops für Schulklassen und Fortbildungen für Lehrkräfte bietet darüber hinaus die Möglichkeit, Filmbildung nachhaltig in den Unterricht zu integrieren. Das Projekt ist anerkannte Bildungsmaßnahme des Landes Hessen.

Filmauswahl und Gäste


Das Filmangebot basiert auf einem sich ständig erweiternden Filmkanon von VISION KINO – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz, das die SchulKinoWochen bundesweit koordiniert. Dieser umfasst von Medienpädagog/innen ausgesuchte, für den Einsatz im Unterricht besonders geeignete Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilme. Als hessischer Projektpartner bringt das DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum seine Expertise im Bereich innovativer Filmvermittlung ein und bietet ein anspruchsvolles Angebot an zusätzlichen Themenschwerpunkten und Sonderveranstaltungen, darunter die beliebte Reihe zum „Filmland Hessen“.

Zu zahlreichen Vorführungen sind Filmschaffende, Fachgäste und Filmpädagog/innen zu Gesprächen eingeladen.


Die SchulKinoWochen Hessen in Frankfurt


Zwischen neun und elf Kinos im Raum Frankfurt beteiligen sich jährlich an den SchulKinoWochen Hessen: CineStar – Metropolis, CineStar – Der Filmpalast, Cinema, E-Kinos, Berger Kinos, Orfeo‘s Erben, Kino des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, Mal Seh'n Kino, Filmforum Höchst, Pupille und Harmonie.


Zurück  |  Drucken  |  Versenden
SchulKinoWochen Hessen
Schaumainkai (Museumsufer) 41
60596 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 961220 681
Fax +49 (0) 69 961220 669