The Maple Movies Festival Tour

 

BY THE BOOK - 10. The  Maple Movies Festival Tour

30. September 2021 - 30. April 2022

Da Kanada in diesem Jahr Ehrengast der Frankfurter Buchmesse ist, widmet sich das Festival unter dem Titel »Canada by the Book« bemerkenswerten Kinoadaptionen von Werken kanadischer Autoren und Autorinnen. Ein abendfüllendes Kurzfilmprogramm, kuratiert von Jason Ryle (Anishinaabe), unserem langjährigen Partner und Festivalmacher aus Toronto, liefert auch in diesem Jahr einen hochaktuellen Einblick in die aufregende Kurzfilmszene eines Grenzen überschreitenden indigenen Kinos.

AllTime Favoriten auch online

Anlässlich der zehnten Ausgabe wird die Kinotour durch eine digital bereit­gestellte Auswahl von All­Time­-Favoriten des Festivalteams ergänzt, was dem Publikum einen spannenden Rückblick auf frühere Höhepunkte der Maple Movies ermöglicht. Ganz im Sinne des Mottos »Singular Plurality / Singulier Pluriel«, mit dem sich Kanada auf der Buchmesse präsentiert, steht die zehnte Ausgabe der Maple Movies somit vor allem für eines: einzigartige Vielfalt.
Zehn Ausgaben Maple Movies — das steht für zwei Jahrzehnte Kanadischer Film im deutschsprachigen Raum. So offenbaren die Maple Movies immer wieder die Diversität, den kreativen Reichtum und die sich stetig verändern­ den politischen wie sozialen Realitäten eines Landes mit vielen Sprachen und noch mehr Kulturen.

 

The Maple Movies Festival Tour

The Maple Movies Festival Tour zeigt biennal die Vielfalt des kanadischen Filmschaffens im deutschsprachigen Raums. In Frankfurt findet das Festival im Kino des DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum statt.

Seit zwei Dekaden umfassen die kuratierten Filmprogramme der Maple Movies umfassen maßgebliche Arbeiten von stilprägenden Filmemacher:innen, international prämiertes Autorenkino von aufstrebenden Talenten vor und hinter der Kamera, ein­dringliche Dokumentationen, innovative Kurzfilme und zeitlose Klassiker des kanadischen Kinos. Ein besonderer Fokus liegt zudem auf dem Schaffen indigener Filmemacher:innen, die in den letzten Jahren selbstbewusst und leidenschaftlich lange marginalisierte Erzählungen und Perspektiven auf die Leinwand bringen.

 

 

DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum e.V.
Schaumainkai (Museumsufer) 41
60596 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 961220220
Fax +49 (0) 69 961220999