LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

 

24. September bis 1. Oktober 2020

Über das Festival

Das bundesweit älteste Kinderfilmfestival stellte sich im Jahr 2016, zu seiner 39. Ausgabe komplett neu auf. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans richtet sich seither an die wesentlich breitere Zielgruppe von vier Jahren bis 18plus und bietet dieser ein abgestimmtes Filmprogramm in drei Sektionen. Kinder und Jugendliche sind dezidiert zum „Mitmischen!“ aufgefordert, sei es bei der Auswahl der Filme, der Gestaltung des Festivals, als Moderator/innen in Filmgesprächen, als Reporter/innen oder Jurymitglieder.

Das gesamte Spektrum der Filmgeschichte soll das Langfilm-Programm künftig abbilden. Der Fokus liegt nicht mehr auf Erstaufführungen wie sonst bei Filmfestivals üblich, Klassiker der Filmgeschichte gehören nun ebenso selbstverständlich ins Programm wie Werke, die nicht explizit als Kinder- oder Jugendfilme ausgezeichnet sind. Ein Großteil der Filme wird in Originalsprache gezeigt – mit deutscher Übersetzung über Kopfhörer oder Einsprache im Saal. Filmschaffende aus der ganzen Welt werden von LUCAS nach Frankfurt eingeladen, um ihre Werke zu präsentieren und über ihre Arbeit zu berichten. Vor und nach den Filmvorführungen kommen die jungen Festivalbesucher/innen mit ihnen ins Gespräch.
Eine von Kindern und Jugendlichen selbst (mit)verfasste mehrsprachige Festivalzeitung ersetzt den sonst üblichen Katalog.

Die Jurys, die sich seit 1985 aus jungen Filmfans und Branchenprofis zusammensetzen, vergeben jeweils in den Sektionen ab acht und ab 13 Jahren den „Preis für den besten abendfüllenden Film“ (5.000 Euro) und den „Preis für den besten kurzen oder mittellangen Film“ (2.000 Euro). Unter den abendfüllenden Filmen der Sektion ab 13 wird außerdem der „Sir Peter Ustinov Award“ (2.000 Euro) vergeben. Zusätzlich gibt es weiterhin den undotierten Publikumspreis. Eine eigene ECFA Jury (European Children’s Film Association) sichtet darüber hinaus für den ECFA Award, der Anfang des darauf folgenden Jahres für den besten europäischen Kinder- und Jugendfilm vergeben wird.

Lehrkräfte und Schulklassen werden dezidiert als Zielgruppen angesprochen. Um die Filme/Filmprogramme gezielt im Unterricht einsetzen zu können, gibt es auch in Zukunft sorgfältig ausgearbeitetes Begleitmaterial für Pädagogen.

Sorgfältig kuratierte Branchenveranstaltungen bieten Fachbesuchern die Möglichkeit, sich über den aktuellen Stand internationaler Kinderfilmproduktion zu informieren und sich auszutauschen.

Spielstätten sind das Kino des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum (Festivalzentrum), das CineStar Metropolis und das Cinema in Frankfurt, die Caligari FilmBühne in Wiesbaden und das Kino im Hafen 2 in Offenbach.

LUCAS Internationales Festival für junge Filmfans wird möglich durch zahlreiche Förderer, darunter: Stadt Frankfurt am Main, Stadt Eschborn, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, HessenFilm und Medien, Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien, Fraport AG, Nassauische Sparkasse, Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, Förderkreis des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, Fazit-Stiftung, ABG Frankfurt und ŠKODA AUTO Deutschland.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden
LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans
Schaumainkai (Museumsufer) 41
60596 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 961220673
Fax +49 (0) 69 961220669