Veranstaltungen

ACHTUNG: Aufgrund der derzeitigen Situation alle Termine unter Vorbehalt! Bitte informieren Sie sich auf den Webseiten der Veranstalter, ob die Veranstaltungen stattfinden.

Dieser Veranstaltungskalender bietet eine Auswahl an Veranstaltungen im Bereich Architektur. Er erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Führungen, regelmäßige Veranstaltungen, Workshops, Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche sowie Fortbildungen des Deutschen Architekturmuseums finden Sie auf der Homepage des Museums: http://dam-online.de

  • 27. Oktober, 19 Uhr | Dialog im Museum #9: Datenschutz unter Quarantäne - Was ist legal, was erscheint legitim?

    Ob Gesundheits-Apps, intelligente Zahnbürsten oder Fieberthermometer: Smart-Living-Technologien sammeln immer häufiger körperbezogene Daten ihrer Nutzer. Die Coronakrise hat selbst im datenschutzkritischen Deutschland einen Digitalisierungsschub ausgelöst. Wie hat die Krise den Umgang mit den eigenen Daten verändert? Und wie kann uns diese Erfahrung helfen, die richtige Balance zwischen neuen Handlungsmöglichkeiten und Datensicherheit auszuloten?
    VIRTUELLE PODIUMSDISKUSSION
    Anmeldung unter www.hs-rm.de/dialog-im-museum
    Mit bestätigter Anmeldung erhalten Sie weitere Informationen zu Durchführung und Ablauf der Veranstaltung.
    Podiumsdiskussion mit: Martin Gergeleit, Professor für Telekommunikation und Rechnerarchitekturen, Hochschule RheinMain, Oskar J. Gstrein, Assistenzprofessor für Governance und Innovation, Universität Groningen, Patrick Burghardt, Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Digitale Strategie und Entwicklung, Moderation: Thomas Kaspar, Chefredakteur Frankfurter Rundschau
    DIALOG IM MUSEUM ist ein Kooperationsprojekt des DAM und der Hochschule RheinMain
    Deutsches Architekturmuseum

  • 29. Oktober, 17 Uhr | Preisverleihung Internationaler Hochhauspreis 2020

    Livestream: https://international-highrise-award.com/
    Der Internationale Hochhaus Preis (IHP) gilt als der weltweit wichtigste Preis für Hochhäuser. Alle zwei Jahre zeichnet eine internationale Jury ausgewählte Hochhausprojekte aus, die sich durch zukunftsweisende Gestaltung, innovative Bautechnik, städtebauliche Einbindung und Nachhaltigkeit auszeichnen. Der Preis wurde 2003 von der Stadt Frankfurt am Main, dem Deutschen Architekturmuseum (DAM) und der DekaBank ins Leben gerufen.
    Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.
    Finalisten Internationaler Hochhaus Preis 2020:
    – Omniturm (Frankfurt am Main / Deutschland) von BIG – Bjarke Ingels Group, Kopenhagen / Dänemark, New York / USA
    – Eden (Singapur) von Heatherwick Studio, London / Großbritannien
    – Norra Tornen (Stockholm / Schweden) von OMA Office for Metropolitan Architecture, Rotterdam / Niederlande
    – The Stratford (London / Großbritannien) von Skidmore, Owings & Merrill, London / Großbritannien
    – Leeza SOHO (Peking / China) von Zaha Hadid Architects, London / Großbritannien
    aus der Paulskirche
    Deutsches Architekturmuseum

  • 6. und 7. November | Architecture_Metaphor

    International Conference
    LOEWE Research Cluster Architectures of Order
    Der LOEWE Schwerpunkt Architekturen des Ordnens ist ein auf vier Jahre (2020-2023) angelegtes interdisziplinäres Forschungsprojekt der Goethe-Universität Frankfurt und der Technischen Universität Darmstadt, mit dem Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte und dem Deutschen Architekturmuseum als außeruniversitären Partnern. Kontakt: architecture.metaphor@gmail.com
    Deutsches Architekturmuseum

  • 26. November, 19 Uhr | Internationale Landschaftsarchitektur: Von der Retrospektive zur Perspektive – Klimawandel als Impulsbringer

    Online-Vortragsabend
    Öffentliche Freiräume und anspruchsvolles Grün prägen maßgeblich die Lebensqualität in Städten sowie im ländlichen Raum. Die Folgen des Klimawandels wirken sich in dichtbesiedelten Räumen ebenso aus wie in weniger stark bebauten Gebieten. Im Kontext zwischen Architektur, Stadt-, Regional- und Infrastrukturplanung liefert die Landschaftsarchitektur maßgeblich Konzepte und Antworten auf gesellschaftlich relevante Fragen. Sie vereint ästhetische, soziale, ökologische, technische und ökonomische Ansprüche zu einer passgenauen Gestaltung.
    Weitere Information zur Teilnahme: https://www.bdla.de
    Referent: Clemens Kluska, Teamleiter Hager Partner AG, Zürich I Berlin
    Deutsches Architekturmuseum

  • 26. und 27. November | Stadterneuerung und Spekulation Arbeitskreis Stadterneuerung an deutschsprachigen Hochschulen

    Tagung
    26.11.2020 von 9:30 bis 18:15
    27.11.2020 von 8:30 bis 13:30
    Der Häuserkampf in Frankfurt a.M. steht für eine Protestbewegung in den frühen 1970er Jahren, die sich in erster Linie gegen Grundstücksspekulation und die Verdrängung der Wohnbevölkerung im Frankfurter Westend richtete. Die Anlässe, die vor fast fünfzig Jahren Aufruhr und Widerstand hervorriefen, sorgen auch heute vor allem in wachsenden Großstädten und Regionen wieder für Schlagzeilen. Die steigende Divergenz zwischen privatwirtschaftlicher Renditevorstellung und der Wohnungsversorgung als Gemeinwohlinteresse eröffnet eine neue Dimension in der Debatte um eine strategische Mieten- und Bodenpolitik, die aktuell vom „Mietendeckel“ bis zur „Enteignung“ großer Wohnungsbaugesellschaften reicht.
    Ort: Campus der Frankfurt University of Applied Sciences
    Gebäude 4
    Nibelungenplatz 1, 60318 Frankfurt am Main
    Anmeldung

  • 10. Dezember, 19 Uhr | Internationale Landschaftsarchitektur: Infrastrukturen als Landschaft denken, gestalten, entwickeln

    Online-Vortragsabend
    Öffentliche Freiräume und anspruchsvolles Grün prägen maßgeblich die Lebensqualität in Städten sowie im ländlichen Raum. Die Folgen des Klimawandels wirken sich in dichtbesiedelten Räumen ebenso aus wie in weniger stark bebauten Gebieten. Im Kontext zwischen Architektur, Stadt-, Regional- und Infrastrukturplanung liefert die Landschaftsarchitektur maßgeblich Konzepte und Antworten auf gesellschaftlich relevante Fragen. Sie vereint ästhetische, soziale, ökologische, technische und ökonomische Ansprüche zu einer passgenauen Gestaltung.
    Weitere Information zur Teilnahme: https://www.bdla.de
    Referentin: Prof. Antje Stokman, HafenCity Universität Hamburg HCU
    Deutsches Architekturmuseum

Zurück  |  Drucken  |  Versenden