News

  • Fünf Projekte aus Europa und Asien im Rennen um das weltbeste Hochhaus

    Die Finalisten des diesjährigen Internationalen Hochhaus Preises (IHP) stehen fest. Fünf Gebäude, drei aus Europa und zwei aus Asien, hat die Jury aus insgesamt 31 nominierten Hochhäusern aus 14 Ländern ausgewählt.

    Mehr Informationen
  • Peter Cachola Schmal bleibt bis 2027 Direktor des Deutschen Architekturmuseums

    Der Direktor des Deutschen Architekturmuseums in Frankfurt, Peter Cachola Schmal, der am Sonntag, 20. September, seinen 60. Geburtstag gefeiert hat, bleibt weitere sechs Jahre Leiter des Hauses.

    Mehr Informationen
  • Internationaler Hochhaus Preis 2020: 31 Hochhausprojekte weltweit nominiert

    Die nominierten Gebäude für den Internationalen Hochhaus Preis (IHP) 2020 stehen fest: Das Deutsche Architekturmuseum (DAM) hat sie aus über 1000 neuen Hochhäusern der beiden vergangenen Jahre weltweit ausgewählt. Aus diesem Kreis werden im September die fünf Finalisten bekannt gegeben. Der Gewinner des IHP wird am Donnerstag, 29. Oktober, in der Paulskirche gekürt.

    Mehr Informationen
  • Weltkulturen Museum bekommt Dependance im Bankenviertel

    Die Museumsdependance soll im historischen Altbau des Hochhausprojekts „Neue Mainzer Straße“ im 4. Obergeschoss in einer Größenordnung von rund 900 Quadratmetern entstehen. Damit erhält das Weltkulturen Museum die Möglichkeit, seine Sammlung in einem größeren Umfang als bisher zu präsentieren.

    Mehr Informationen
  • Shortlist für DAM Preis 2020 steht fest

    Aus rund 100 Nominierungen hat die Jury jetzt 26 Projekte für die Shortlist zum DAM Preis 2020 ausgewählt

    Mehr Informationen
  • Frankfurt gewinnt internationalen MIPIM Award 2019 mit Wiederaufbau der neuen Altstadt

    Am Abend des Donnerstag, 14. März, wurde der Preisträger des diesjährigen MIPIM Awards verkündet: Gewonnen hat die DomRömer GmbH mit ihrem Projekt des Wiederaufbaus des alten Frankfurter Stadtzentrums.

    Mehr Informationen
  • Preisträger im Architekturwettbewerb ‚Wohnen für Alle‘ stehen fest

    Ausgelobt war der Preis für bezahlbare und qualitätsvolle Wohnbauprojekte. Die Arbeiten der Preisträger werden im neuen Baugebiet Hilgenfeld realisiert. Unter dem Titel „Wohnen für Alle: Neues Frankfurt 2018“ haben das Planungsdezernat der Stadt Frankfurt, das Deutsche Architekturmuseum (DAM) und die ABG Frankfurt Holding im Jahr 2017 erstmals einen Architekturpreis für bezahlbares Wohnen ausgelobt. Weitere Partner des Wettbewerbs sind der Deutsche Städtetag, die Bundesstiftung Baukultur und die Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen.

    Mehr Informationen
  • Ausstellung „Große Oper – Viel Theater?“ auf Deutschlandtour

    Die Ausstellung „Große Oper – Viel Theater?“ erfreut sich großer Nachfrage. Nach der ersten Station im Deutschen Architekturmuseum (DAM) wird die Ausstellung auch an weiteren Orten in Frankfurt und Deutschland gezeigt: im Sommer waren Auszüge der Ausstellung im Foyer der Oper Frankfurt zu sehen, danach reiste sie ins Stadtpalais Museum für Stuttgart und ins Nationaltheater Mannheim. Die nächste Station im Frühjahr ist das Podewil in Berlin. Verbindliche Anfragen aus Köln und Düsseldorf liegen ebenfalls bereits vor.

    Mehr Informationen
  • Internationaler Hochhaus Preis 2018

    Das Finale um den Internationalen Hochhaus Preis (IHP) 2018 ist entschieden: Der Büroturm ‘Torre Reforma‘ in Mexiko-Stadt von L. Benjamín Romano gewinnt den mit 50.000 Euro dotierten Wettbewerb um das weltweit innovativste Hochhaus.

    Mehr Informationen
  • Internationaler Hochhaus Preis 2018: 36 Hochhausprojekte in aller Welt nominiert

    Die nominierten Gebäude für den Internationalen Hochhaus Preis (IHP) 2018 stehen fest: Das Deutsche Architekturmuseum hat aus über 1000 neuen Hochhäusern der beiden vergangenen Jahre weltweit insgesamt 36 Projekte ausgewählt.

    Mehr Informationen
Seite 1 von 2
1
2