Welche Zukunft für die Städtischen Bühnen?

 

Diskussionsreihe "Zukunft der Städtischen Bühnen" 

Neubau oder Sanierung: Wie geht es weiter mit den Städtischen Bühnen? Mehr als 50 Jahre nach Eröffnung der Theaterdoppelanlage am Willy-Brandt-Platz führt Frankfurt eine leidenschaftliche Debatte. Welche Rolle nehmen Oper und Schauspiel für unsere Stadtgesellschaft ein? Welchen technischen und künstlerischen Ansprüchen müssen sie auch zukünftig gerecht werden?

Zusammen mit dem Deutschen Architekturmuseum veranstaltete das Kulturdezernat der Stadt Frankfurt am Main die Diskussionsreihe „Welche Zukunft für die Städtischen Bühnen?“. In drei aufeinanderfolgenden Veranstaltungen waren die Bürgerinnen und Bürger Frankfurts dazu eingeladen, mehr über die aktuellen Hintergründe zu erfahren, sich in die Diskussion einzubringen und Impulse für den weiteren Verlauf zu geben. Alle Veranstaltungen wurden per Livestream übertragen.

Donnerstag, 17. Mai, 19 Uhr, Chagallsaal, Städtische Bühnen
„Der Ort der Oper – heute und morgen“
Brigitte Fassbaender - Intendantin und Regisseurin
Christian Schmidt - Bühnenbildner
Keith Warner - Regisseur
Moderation: Susanne Pütz, hr2-kultur

Eine Aufzeichnung der Veranstaltungen können Sie über den YouTube Kanal der Stadt Frankfurt einsehen.

Dienstag, 24. April, 19 Uhr, Chagallsaal, Städtische Bühnen
„Der Ort des Theaters - heute und morgen“
Hans-Jürgen Drescher - Präsident der Theaterakademie August Everding in München
Jessica Glause - Regisseurin
Marion Tiedtke - Schauspiel Frankfurt, Chefdramaturgin und stellvertretende Intendantin
Moderation: Christoph Scheffer, hr-info

Eine Aufzeichnung der vollständigen Veranstaltung können Sie auf dem YouTube Kanal der Stadt Frankfurt am Main einsehen.

Dienstag, 20. März, 19 Uhr, Chagallsaal, Städtische Bühnen
„Opern und Theaterbauten – Erfahrungen aus anderen Städten“
Jette Hopp - Snohetta, Neubau Opernhaus Oslo
Christoph Ingenhoven - ingenhoven architects, Sanierung Düsseldorfer Schauspielhaus
Detlef Junkers - PFP PlANUNGS GmbH, Neubau Neues Kraftwerk Mitte Dresden
Moderation: Alf Mentzer, hr2-kultur

Eine Aufzeichnung der vollständigen Veranstaltung können Sie auf dem YouTube Kanal der Stadt Frankfurt einsehen. 

Präsentation der Machbarkeitsstudie zur Sanierung der Städtischen Bühnen

Am 6. Juni stellten Kulturdezernentin Dr. Ina Hartwig und Jan Schneider, Dezernent für Bau und Immobilien, gemeinsam mit Vertretern des beauftragten Architekturbüros PFP PLANUNGS GMBH die Studie der Öffentlichkeit vor. Eine gekürzte Version der Studie steht weiter unten zum Download bereit.

Einen Mitschnitt der Pressekonferenz können Sie über den YouTube Kanal der Stadt Frankfurt am Main einsehen.

Kontakt für Journalisten:

Pressestelle

Jana Kremin

Tel.:
(069) 212 49232
Fax:
(069) 212 9749232
Email: