art FFM - Frankfurter-Kunst-Sommer 2017: JUNI - JULI - AUGUST

In Frankfurt existiert eine junge und innovative Kunstszene, die sich in zahlreichen Initiativen, freien Ausstellungsorten und Offspaces widerspiegelt. Dieses kreative Potential zu fördern, ist eine der wichtigsten Aufgabe des Fachbereichs Bildende Kunst des Kulturamtes der Stadt Frankfurt.

Viele, auch internationale Künstler haben ihren Arbeits- und Lebensmittelpunkt in Frankfurt. Der Kunststandort Frankfurt hat durch die hier lebenden und arbeitenden Künstler sowie die freie Kunst Szene bemerkenswertes zu bieten. Was genau, das wird während des Frankfurter-Kunst-Sommers 2017 deutlich. Diese erstmals stattfindende Großveranstaltung bündelt alles, was die Frankfurter Kunst Szene jenseits der Museen aufzuweisen hat unter einem großen Dach:

1000 Künstler und Kunststudenten – Kunstschulen – Atelierhäuser – Freie Ateliers in allen Stadtteilen – Ateliergemeinschaften – Kunsträume – mehr als 20 Kunstvereine – spontane Offspaces – Kunst im öffentlichen Raum – Kunst im privaten Raum – Galerien – Sammlungen – Kunstkirchen – Ausstellungen – Veranstaltungen – Kunstevents – Performances – Führungen – Touren

Frankfurts Kunst Szene wird ebenso durch die Studierenden und Absolventen der Städelschule geprägt. Die renommierte Kunsthochschule feiert im Jahr 2017 ihr 200-jähriges Jubiläum. Zudem finden im kommenden Sommer zahlreiche wichtige nationale und internationale Kunstevents statt: Die documenta in Kassel vom 10. Juni bis 17. September 2017, die Venedig Biennale vom 13. Mai bis 26. November 2017, die Skulptur Projekte Münster vom 10. Juni bis 1. Oktober 2017. Das Thema „Kunst“ wird alle Kunstinteressierten also während des Sommers 2017 begleiten und „auf Trab“ halten…

Zusammengefasst werden während des Frankfurter-Kunst-Sommers auch die seit 2008 regelmäßig vom Kulturamt durchgeführten Frankfurter Ateliertage, die bislang alle zwei Jahre im November stattfanden. Diese Veranstaltung in den Sommer zu verlegen, war der Wunsch vieler beteiligten Künstlerinnen und Künstler, dem somit Rechnung getragen wird. Die Einbindung in den Frankfurter-Kunst-Sommer bietet zudem die Möglichkeit, die Frankfurter Ateliertrage nicht mehr nur zeitlich begrenzt an einem oder zwei Wochenenden anzubieten, sondern die Künstler haben die Chance, ihre Ateliers dann zu öffnen, wenn sie auch „vor Ort“ sind.

Begleitet wird der Frankfurter-Kunst-Sommer durch eine APP, die den Kunstinteressierten in Frankfurt Informationen der Künstler und Institutionen anbietet, sowie alle Veranstaltungen der Szene bündelt und zugänglich macht.

Entdecken auch Sie die Künstler mit „The Office“ - Schaufenster Frankfurter Künstler. Oder besuchen Sie die Atelierhäuser Atelierfrankfurt und basis.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden  Soziale Netzwerke