Vortragsveranstaltung "Geld und Film – Die Gründung der Ufa vor 100 Jahren" in den Deutsche Bank-Türmen - Anmeldung erforderlich

 

Im Dezember 1917 gegründet, ist die Geschichte der Universum Film AG (Ufa) eng mit der deutschen Filmhistorie verbunden. Die bedeutendste Ufa-Phase der 1920er bis 40er Jahre brachte ein breites Spektrum an Produktionen, von Stummfilm-Klassikern über experimentierfreudige frühe Tonfilme und zahlreiche Unterhaltungsfilme bis hin zu NS-Propagandawerken hervor.

Aus Anlass des 100-jährigen Jubiläums der Ufa, an deren Gründung die Deutsche Bank wesentlichen Anteil hatte, lädt die Historische Gesellschaft der Deutschen Bank am 20. November (18 Uhr) zu einer Vortragsveranstaltung und Gesprächsrunde zur Geschichte der Ufa sowie zu den Themen Filmfinanzierung und Strukturwandel der Filmindustrie in die Deutsche Bank Türme (Forum 1 und 2, Taunusanlage 12) ein. Der Eintritt ist frei, Anmeldung bis zum 13. November 2017 unter: historische.gesellschaft@db.com.

Vorträge halten die Filmwissenschaftler Professor Thomas Elsässer und Michael Töteberg. An dem Gespräch, moderiert von Claudia Dillmann, beteiligen sich ferner Hans Joachim Mendig, HessenFilm und Medien GmbH, und Dr. Günter Winands, BKM.

Eine Auswahl an Ufa-Produktionen der 20er bis 40er Jahre ist im November und Dezember im Kino des Deutschen Filmmuseums zu sehen.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden  Teilen