Preisträger 2013

 

Das Theaterhaus Ensemble und das Gallus Theater wurden mit dem "Karfunkel 2013" ausgezeichnet.

Die fünfköpfige Jury unter der Leitung des damaligen Kulturdezernenten Felix Semmelroth gab ihren Entschluss bekannt: „Die Vielfalt und Unterschiedlichkeit der eingereichten Bewerbungen hat uns in diesem Jahr besonders beeindruckt, so dass wir uns entschieden haben, 2013 zwei Karfunkel-Preise zu vergeben“, so Semmelroth nach der Sitzung. Es wurden gleichberechtigt das Theaterhaus Ensemble für die Inszenierung „Stein auf Stein“ und das Gallus Theater für seine besonderen Verdienste im Bereich Kinder- und Jugendtheater ausgezeichnet. Das Preisgeld wurde zu diesem Zwecke auf 15.000 Euro erhöht und halbiert, so dass jedes Theater 7.500 Euro erhielt.

Der Jury für die Vergabe des Frankfurter Kinder- und Jugendtheaterpreises gehörten Stadträtin Cornelia-Katrin von Plottnitz, Eva-Maria Magel (FAZ), Henning Fangauf (stellv. Leiter des Kinder- und Jugendtheaterzentrums der Bundesrepublik Deutschland), Hanno Ewers (Leiter des Institutes für Kinder- und Jugendbuchforschung an der Johann Wolfgang Goethe-Universität) und Prof. Dr. Felix Semmelroth als Vorsitzender an.

Die Eigenproduktion des Theaterhaus Ensmbles „Stein auf Stein“ überzeugte die Jury insbesondere durch das Konzept, ortsbezogene Geschichte vernetzt mit fiktiven Erzählungen dramaturgisch aufbereitet einem jungen Publikum zugänglich zu machen. Das Stück spielt an Stationen um das Theaterhaus in der Schützenstraße, zum Beispiel auf dem Börneplatz und im Theaterhaus selbst, das unter anderem Matzenbäckerei und Festsaal war und setzt sich mit den Auswirkungen der NS-Diktatur auf die damals dort in unmittelbarer Nachbarschaft lebenden Menschen auseinander. In der Begründung der Jury heißt es „Das Projekt ist ein Unikat in der hiesigen Theaterlandschaft und verdient aufgrund des Ansatzes, Zeitgeschichte lebendig darzustellen, eine Würdigung.“ „Es spricht für die Qualität des Theaterhaus Ensembles, dass das Theater bereits zum zweiten Male von der Jury als Preisträger bestimmt wurde“, so der damalige Kulturdezernent.

Nicht für eine Inszenierung, sondern für seine langjährigen Verdienste im Bereich des Kinder- und Jugendtheaters wurde das Gallus Theater prämiert. Anlass für die Auszeichnung war das 30-jährige Jubiläum der Kinder- und Jugendtheatersparte des Hauses. „Das Gallus Theater ist ein bedeutender Akteur unserer Kinder- und Jugendtheaterszene und hat seit 1983 kontinuierlich zum Aufbau und zur Gestaltung der Frankfurter Theaterlandschaft für junges Publikum beigetragen. Wir ehren mit dem Karfunkel 2013 die jahrzehntelange Kinder- und Jugendtheaterarbeit des Gallus Theaters in Frankfurt, die für die Sparte Herausragendes geleistet hat.“, lautete die Begründung der Jury.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden  Teilen